von Norwegen, Haakon Magnus

Index290
Name
TitelKronprinz
VornameHaakon Magnus
Familiennamevon Norwegen
Informationen
GeschlechtMännlich
ReferenznummerIV 16.3.3.3.2
 Geburt
Datum20.7.1973
OrtOslo
Eltern
Vater
286 von Norwegen, Harald_V
*21. Feb 1937
Mutter
294 Haraldsen, Sonja
*4. Jul 1937
Geschwister
287 von Norwegen, Märtha Louise
*22. Sep 1971
Familie
Partner
293 Höiby Tjessem, Mette-Marit
*19. Aug 1973
 Hochzeit
Datum25.8.2001
OrtDomkyrka, Oslo
Kinder
291 Norwegen, Ingrid Alexandra
*21. Jan 2004
292 Norwegen, Sverre Magnus
*3. Dez 2005

 An Haakon's 18. Geburtstag empfing er erstmals gemeinsam mit seinem Vater die Vertreter des Parlaments. Haakon ging nach Kalifornien an die Universität Berkeley bei San Franzisko und studierte 3 Jahre Politikwissenschaften. Das Studium beendete er mit einem Diplom. 1999 kehrt Haakon nach Oslo zurück. Die Norweger sind zufrieden mit dem Kronprinzen, der seine Ausbildung makellos absolviert. Haakon nimmt sich eine kleine Wohnung in der Stadt und beginnt ein Jurastudium.
Am 25. August 2001 heiratete der Kronprinz von Norwegen, seine Mette Marit und rührte die Herzen von Millionen. Viele Leute waren skeptisch wegen der Hochzeit, aber als sie dann das Paar vor dem Altar sahen, war da plötzlich eine unglaubliche Magie, die das Publikum ansteckte.
Haakon übernahm immer mehr repräsentative Aufgaben, was er hervorragend bewerkstelligte. Haakon präsentierte sich als ein intelligenter, ernst zu nehmender, politischer Monarch, der klare Ansichten hat und diese auch umsetzen will.
Als im Januar 2004 ein Kind zur Welt kam, waren die Norweger endgültig versöhnt und begeistert. Ingrid Alexandra wurde das Mädchen getauft und sie wird voraussichtlich einmal den Thron als Königin besteigen. Der Fortbestand der Monarchie ist gesichert. Knapp zwei Jahre später folgt Sverre Magnus. Das Glück der jungen Familie war perfekt. Die Norweger sind beeindruckt, vor allem vom Wandel der Kronprinzessin. Nach all den Wirrungen der ersten Jahre haben sich Haakon und Mette Marit Respekt erarbeitet. Die große Mehrheit der Norweger steht heute wieder hinter ihrem Königshaus, nicht zuletzt, weil Mette Marit und Haakon der Monarchie ein modernes, sympathisches Gesicht geben.
Seit fast 100 Jahren stellen zu Beginn jeder Legislaturperiode einige Republikaner im Parlament den Antrag auf Abschaffung der Monarchie. Bisher immer ohne Erfolg. Denn die Norweger schätzen es, an der Spitze des Staates keine Politiker, sondern eine Familie zu haben, die für Kontinuität in den Wechselfällen der Demokratie sorgt. Der Fortbestand der Monarchie hängt indes davon ab, wie gut die Königsfamilie ihre repräsentative Rolle ausfüllt. Man erwartet von ihr zugleich Volksnähe und Würde - sie soll das moderne wie das traditionelle Norwegen verkörpern. 


© Erich Hartmann (2006) www.schwedisch-translator.de