Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Geschichtskalender Schweden

Am 17. Januar gab es folgende Ereignisse in der schwedischen Geschichte:

Am 17.01.1437 besiegt Erik Pukes die schwedische Regierungsmacht in der Schlacht im Hällaskogen.

Am 17.01.1909 kommt der Tibetforscher Sven Hedin zurück nach Stockholm, wo er vom König und dem Volk herzlich empfangen wird.

Am 17.01.1916 liefert die Eisenerzgrube von Galtström in Medelpad nach 253 Jahren ihr letztes Eisenerz.

Am 17.01.1924 wird in Skåne die Maul- und Klauenseuche festgestellt.

Am 17.01.1938 werden 20.000 Personen aus dem schwedischen Hotel- und Restaurantengewerbe ausgesperrt.

Am 17.01.1945 wird der schwedische Diplomat, Raoul Wallenberg, der Hunderttausende ungarische Juden vor den Nazis rettete, von den Russen in Budapest gefangen genommen und verschwindet für immer.

Am 17.01.1993 startet in Schweden das Radioprogramm P4.

Am 17.01.2003 kritisiert Göran Persson in scharfer Form die Absicht der USA, den Irak anzugreifen.

Am 17.01.2005 wird auf dem 14. Kongress in Göteborg die Änderung des Namens von 'Kommunistiska Partiet Marxist-Leninisterna' (revolutionärerna) zu 'Kommunistiska partiet' beschlossen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Nachrichten

Sitemap