Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Södertälje Kanal

Bauzeit: 1916 - 1924
Strecke:

Der Södertälje Kanal, am Ostzipfel Sörmlands, verbindet den Mälaren mit dem Saltsjön (Salzsee) und streckt sich von Linaviken im Norden bis Igelstaviken im Süden. Auf halbem Weg befindet sich Skandinaviens größte Schleuse.

Länge: 5,2 km
Max. Maße für Boote: Länge: 135,00 m,  Breite: 19,00 m,  Höhe: 17 m,  Tiefgang: 7,00 m,  Masthöhe: 40,50 m
Öffnungszeiten: Ganzjährig
Schleuse: 135 m lang, 19,6 m breit, 7,8 m tief  /  Schleusenhub: 0,6 - 0,8 m
Seekarte:

Sjökort Nr. 61

Sehenswürdigkeiten:

Torekällbergets Museum und Södertälje Stadsmuseum

Södertäljekanal
Einfahrt in die Schleuse am Södertäljekanal

Geschichte:

Die enge Fahrrinne bei Södertälje war schon seit der Wikingerzeit der schnellste Weg zwischen dem Mälaren und dem Saltsjön und spielte eine wichtige Rolle für die Städte Birka, Sigtuna und Helgö. Die Wikinger und ihre Nachfolger beherrschten die Kunst mit Hilfe von Rollen und Baumstämmen ihre Schiffe über die Landzunge und flache Stellen zu ziehen. Dieses wurde auch notwendig, als die Landerhöhungen die Passage erschwerten. Deshalb reinigte man schon im 15. Jahrhundert flache Stellen um die Passagen zu erleichtern.
Ende des 17. Jahrhundert wurde der erste Kanal zwischen dem See Maren in Södertäljes Zentrum und Saltskogsfjärden in Linaviken gebaut. Aber dieser wurde nie richtig fertig und verfiel.
Im Jahr 1819 wurden der Kanal nach 13 Jahren Bauzeit fertig. So allmählich nahm der Verkehr auf dem Kanal zu und die Schiffe wurden größer. Anfang des 20.Jahrhunderts wurde der Kanal in 8-jähriger Bauzeit verbreitert, vertieft, begradigt und bekam eine Schleuse. Die neue Schleuse war ein Meisterwerk der Ingenieurs- und Baukunst und ist bis heute die größte Schleuse Skandinaviens. Der neue Södertäljekanal und die Schleuse wurden im November 1924, von König Gustav V eingeweiht.
Die Maschinerie ist heute im Prinzip dieselbe wie am Anfang, nur kleine Teile wie Zahnräder und Drahtseile sind ausgetauscht und die Elektrik auf Wechselstrom umgestellt worden.
Södertäljekanal wird jährlich von ca. 4.000 Frachtschiffen und in der Sommerzeit von ca. 10.000 Freizeitbooten passiert. Die letzte Zahl ist stark vom Wetter abhängig. Die Frachtschiffe befördern auf dem Kanal über 1 Millionen Tonnen Güter pro Jahr.

Skandinavische Kanäle | Schwedische Seen | Kanuzentralen

 

  

 

Sitemap