Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Stegehoms Kanal

Bauzeit: 1846 - 1847
Name:

Stegeholms-Kanal

Länge:

Die Kanallänge beträgt ca. 75 Meter
Max. Maße für Boote: Masthöhe: 1,80 m bei geschlossener Brücke, keine Begrenzung bei offener Brücke.

Geschichte:

Der Stegeholms-Kanal führt durch den Stora Strömmen in Västervik. Er verbindet Gamlebyviken mit der Ostsee. Im Jahr 1847 wurde der Kanal von einem Unternehmen fertiggestellt und das Fahrwasser im Laufe der Jahre immer wieder verbessert. Mitte der 1900er Jahre wurden die Verkehrserlöse so gering, dass man die Ausgaben für den Unterhalt nicht mehr bewältigen konnte. Das Unternehmen ging 1951 in Konkurs und alle Vermögenswerte des Unternehmens wurden an die Stadt Västervik übertragen, die seitdem für die Kanalwartung verantwortlich ist.

Brücke über den Stegeholmskanal

Über den Stegeholmkanal führt eine Klappbrücke, die Västervik mit der Insel Gränsö verbindet. Öffnungszeiten:
1. Mai - 30. September Wochentage: 09:30 und 15:30 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 09:30 Uhr und 18:00 Uhr
Öffnung der Brücke für Handelsschiffe zu anderen Zeiten auf Anfrage unter der Nummer +46 (0) 490257050. Vom 15. November - 1. April bleibt die Brücke geschlossen.

Stegehoms Kanal

Stegeholm

Stegeholm (früher Stäkeholm oder Stäkahus) war eine mittelalterliche, befestigte Burg am Schlosspark in Västervik, an den flachen und schmalen Gewässern der Bucht Gamlebyviken. Die Burg Stegeholm wurde vor 1370 von König Albert von Mecklenburg erbaut. Die Burg wurde 1517 durch einen Brand zerstört und im Jahre 1521 wieder aufgebaut. Im Jahre 1612 wurde sie von den Dänen erobert und wieder wieder aufgebaut. Die endgültige Zerstörung war im Jahr 1677, als Stegsholm von der dänisch-niederländische Flotte zerstört wurde. Seit 1966 findet jährlich an der Burgruine Västerviks Liederfestival (Song Festival) statt, wo Schwedens beste Sänger auf der Bühne stehen.

Skandinavische Kanäle | Schwedische Seen | Kanuzentralen

 

 

Sitemap