Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - September 2006

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Miss World 2006

Am 30.09 hat die 19-jährige Liza Berggren aus Molndal bei der 56. Miss World in Warschau Schweden vertreten. Von den 104 Schönheiten aus aller Welt wurde die 18-jährige Tschechin Tatana Kucharova zur Miss World 2006 gewählt.

Erntefest auf Öland

Vom 28. September bis 1. Oktober feiert die schwedische Ostseeinsel Öland bereits zum zehnten Mal ein riesiges Erntefest. Mehr als 800 Aktivitäten warten bei dem großen Volksfest auf 200.000 Besucher. Überall, wo an diesem Wochenende etwas Sehenswertes passiert, sind Strohballen aufgestellt, auf dem ein Kürbis thront. Jedes Jahr wird beim Entefest der größte Kürbis gekürt. Detaillierte Informationen zu diesem Erntefest gibt es unter www.skordefest.nu

Ölteppich in Nynäshamn

Etwa 170 Kubikmeter Schweröl sind bei einer Ölraffinerie in Nynäshamn ins Meer geflossen. Das Öl bedeckt eine Wasserfläche, die 20 Fußballplätzen entspricht. Das Personal von Nynäs Petroluem entdeckte das Öl auf seinem eigenen Hafenbereich, aber wie sich zeigte, kam es vom Nachbar Statoil. Das Öl floss an Land aus, ein Teil gelangte aber über einen Regenwasserauffangbecken in den Hafen. Der Bereich ist bereits durch Ölbarrieren abgeriegelt worden, damit es sich nicht weiter ins Meer ausbreiten kann.

Quelle: DN 29.09.2006

Alternativer Nobelpreis

In Stockholm wurden heute die Preisträger des Alternativen Nobelpreises 2006 bekannt gegeben. Eine internationale Jury von 10 Personen wählte folgende Preisträger:

  • Chico Whitaker (Brazilien)

  • Daniel Ellsberg (USA)

  • Ruth Manorama (Indien)

  • International Poetry Festival of Medellin (Columbien)

Der Alternative Nobelpreis (Right Livelihood Award) wurde 1980 von dem Deutsch-Schweden Carl Wolmar Jakob von Uexküll gestiftet und soll besondere Leistungen beim Schutz von Frieden, Menschenrechten und Umwelt sowie der Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit würdigen. Die Auszeichnungen, die zusammen mit 2.000.000 schwedischen Kronen dotiert sind, werden am 8. Dezember im schwedischen Reichstag überreicht. Frühere Preisträger waren unter anderem Astrid Lindgren, Bianca Jagger und der norwegische Friedensforscher Johan Galtung.

Quelle: DN 28.09.2006

Forsmark 1 und 2 gehen wieder an Netz

Staates kärnkraftinspektion (SKI) gibt nach zwei Monaten Betriebsunterbrechung grünes Licht. Nach dem Störfall am 25 Juli dieses Jahr dürfen die beiden Reaktoren in Forsmark wieder in Betrieb gehen. Die Kraftwerksbetreiber haben eine Reihe technischen Veränderungen durchgeführt um ein Wiederholen der Vorfälle zu verhindern. Die Erlaubnis für das Anfahren ist mit einer Reihe von Forderungen verknüpft, die Sicherheitsstrukturen des Kernkraftwerks weiter zu verbessern. Das Kernkraftwerk Oskarshamn 1 ist von ungefähr derselben Konstruktion wie Forsmark 1 und 2. Dieser Reaktor bleibt aber bis Dezember geschlossen. Von SKI wurde ein umfassender Umbau des Reservestromsystems gefordert, um den Reaktor wieder in Betrieb nehmen zu können.

Quelle: SvD 28.09.2006

Estland bekommt Kirchenschätze zurück

Ein Schatz mit Kirchensilber, eine ganze Kanzel mit einer Madonnaskulptur die in einem schwedischen Museumskeller liegen, gehen wieder zurück nach Estland. Ganze 97 Gegenstände werden in Etappen zurückgegeben.
Als Hitler und Stalin Europa unter sich aufteilten und Estland 1940 von den Sowjets besetzt wurde, begann ein Flüchtlingsstrom von Estlandschweden nach Schweden. Als Hitler dann den Pakt brach, stand Estland unter deutscher Okkupation. Viele Flüchtlinge nahmen ihre Kirchenschätze mit nach Schweden, weil sie nicht von der Besatzungsmacht beschlagnahmt werden sollten. Als die ersten Estlandschweden von Rågö evakuiert wurden, weil die Sowjets die Insel für militärische Zwecke brauchten, bildete die schwedische Regierung ein Komitee, um die Flüchtlinge aufzunehmen (Rågökommittén). Damit die Sowjetmacht die Gegenstände nicht zurückfordern konnte, wurde alles bis in die 70er-Jahre in größter Geheinhaltung betrieben.

Quelle: DN 26.09.2006

Steuerreform nach Regierungswechsel

Am 6. Oktober will der Wirtschaftswissenschaftler und Politiker, Fredrik Reinfeldt, seine Regierung vorstellen. Es sind noch nur zehn Tage bis die neue Regierung das Budget vorlegen muss. Aus Zeitmangel will die neue bürgerliche Regierung das Haushaltsbudget zum großen Teil auf den Grundlagen der sozialdemokratischen Regierung aufbauen. Aber einige Veränderungen will sie schon im nächsten Jahr durchführen. Die Vorschläge des bürgerlichen Bündnisses werden für viele Bürger Veränderungen in ihrer Brieftasche bewirken. Es soll auf der einen Seite Steuersenkungen und auf der anderen Seite gesteigerte Gebühren geben.

Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Vorschlägen:

  • Die Lohnsteuer soll in 2 Stufen gesenkt werden. Die erste Stufe wahrscheinlich zum 1. Januar 2007

  • Der Steuerfreibetrag wird von 16.800 auf 36.000 Kronen erhöht.

  • Ab dem 65. Lebensjahr wird der Steuerfreibetrag verdoppelt. Das bedeutet, dass bei einem 65-Jährigen der Steuerfreibetrag in der 1. Stufe auf 63.000 Kronen pro Jahr und in der 2. Stufe auf 72.000 Kronen steigen wird.

  • Ab 2007 wird die Vermögensteuer halbiert und innerhalb der Legislaturperiode soll sie ganz abgeschafft werden.

  • Grundstückssteuern werden gesenkt. Die Einheitswerte werden auf den Wert von 2006 eingefroren und für Miethäuser von 0,5 auf 0,4 Prozent gesenkt. Der Grundstückswert soll auf 2 Kronen pro Quadratmeter und Jahr oder höchsten 5.000 Kronen gesenkt werden. Das begünstigt vor allem Besitzer von Einfamilienhäusern in attraktiver Lage. Zusätzlich wird eine Begrenzungsregelung für Personen mit niedrigem Einkommen eingeführt. Innerhalb der Legislaturperiode soll die Grundstückssteuer ganz abgeschafft und durch eine kommunale Gebühr ersetzt werden.

  • Rentner, die in einer Mietwohnung leben, bekommen eine Steuerermäßigung von 3.000 Kronen pro Jahr.

  • Krankenkassenleistungen (A-kassan) sollen von 80 auf 70 Prozent gesenkt und die Krankenkassengebühr erhöht werden. Heute beträgt die Gebühr im Durchschnitt ungefähr 110 Kronen im Monat. Das neue Regierungsbündnis will die Gebühr auf durchschnittlich 180 Kronen im Monat erhöhen.

  • Die Gemeinden sollen ein kommunales Kindergeld von 3.000 Kronen bezahlen, wenn Kinder unter 3 Jahren zuhause betreut werden.

  • Der schwedische Bürger bekommt einen Scheck von 300 Kronen für die Untersuchung beim Zahnarzt. Behandlungen, die mehr als 3.000 Kronen kosten, werden zur Hälfte vom Staat subventioniert und für Behandlungen, die 15.000 Kronen übersteigen, bezahlt der Staat 85 Prozent.

  • Kfz-Haftpflichtversicherungen sollen einen Teil der Krankenversicherungskosten übernehmen, die von Verkehrsunfällen herrühren. Das bedeutet, dass Autoversicherungen ungefähr 100 Kronen pro Monat teurer werden.

Quelle: DN 23.09.2006

 

135. Todestag von Arvid August Afzelius

Vor 135 Jahren, am 25. September 1871, starb Arvid August Afzelius im Alter von 86 Jahren. Der schwedische Pfarrer war der erste Sammler schwedischer Volkslieder. Zusammen mit Erik Gustaf Geijer gab er 1814-1818 die erste gedruckte Sammlung schwedischer Volkslieder mit dem Titel "Svenska folk-visor från forntiden" in drei Bänden heraus.

Schwedenhochzeit in Ratzeburg

Vor 475 Jahren,  am 24. September 1531, heiratete der schwedische König Gustav Wasa Prinzessin Katharina von Sachsen-Lauenburg. Am 23. September wurde die Hochzeit in historischen Kostümen in der Inselstadt Ratzeburg nachgespielt.

23.09.2006

Höhere Bußgelder für Verkehrssünder

Ab 1. Oktober werden die Bußgelder für Verkehrssünder drastisch erhöht. Vor allem Raser müssen mit einer Geldstrafe von bis zu 4.000 Kronen rechnen. Die neuen Beträge sind vor kurzem von der Staatsanwaltschaft in Zusammenarbeit mit Vägverket und der Polizei als neue Strategie gegen die steigende Anzahl von Unfällen beschlossen worden.

Viele Autofahrer meinen, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Hinblick auf den hohen Straßenstandard und das geringe Verkehrsaufkommen in Schweden lächerlich niedrig ist. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass über 50% der Autofahrer zu schnell fahren und 100-150 Todesopfer pro Jahr weniger zu beklagen wären, wenn jeder die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten würde.

Quelle: Aftonbladet 23.09.2006

Absolut Vodka auf der Verkaufsliste

Absolut Vodka, eine der weltgrößten Alkoholmarken, könnte französisch werden. Absolut VodkaDie Wein- und Alkoholgesellschaft Vin&Sprit steht auf der Verkaufsliste des neu gewählten bürgerlichen Bündnisses. Die Marke Absolut ist der größte Verkaufsschlager des Unternehmens. Der französische Alkoholriese Pernod Ricard könnte sich vorstellen, Absolut Vodka zu kaufen. Die internationale Investmentbank Lehman Brothers bewertet allein das Warenzeichen 'Absolut' zwischen 26 und 35 Milliarden Kronen, schreibt Financial Times. Absolut ist heute die drittgrößte Spirituosenmarke in der Welt. Lehman Brothers rechnet außerdem mit dem Verkauf der in Åhus ansässigen Firma Vin&Sprit einschließlich Absolut Vodka innerhalb eines Jahres. Durch die spezielle Flaschenform, die an schwedische Apotheken-Flaschen erinnern, ist Absolut Vodka international bekannt.

Quelle: SvD 22.09.2006

100. Todestag von Oscar Levertin

Vor 100 Jahren, am  22. September 1906, starb der schwedische Schriftsteller Oscar Levertin in Stockholm. Der Professor für Literaturgeschichte wendete sich zusammen mit Verner af Heidenstam gegen den Naturalismus. Levertin beeinflusste als Literaturkritiker bei der Zeitung Svenska Dagbladet vor allem die Neuromantiker Schwedens.

Nun kommt der Herbst

Während man in Südschweden noch die Restsommerwärme genießen kann, sind in Norrbotten schon die ersten Schneeflocken gefallen. Gestern lag in Kiruna bereits eine mehrere Zentimeter dicke Schneedecke. Am Sonnabend ist die Herbsttagundnachtgleiche. Das bedeutet dass der Tag und die Nacht gleich lang sind. Danach wird es dunkler und kälter.

Quelle: Aftonbladet 21.09.2006

'Jain' zur City-Maut

Heute wurden sämtliche Stimmen der Volksabstimmung über die Einführung der City-Maut in Stockholms Gemeinde ausgezählt. Eine Mehrheit von 51,5 Prozent der Stockholmer sagt "ja" zur Einführung der "Trängselskatt" (Gedrängelsteuer) - 45,8 Prozent haben mit "nein" gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,7 Prozent. Auffallend war, dass viele Bewohner der Innenstadt von Stockholm mit "ja" und die regelmäßig pendelnden Vorstadtbewohner der 14 Kommunen im länstyrelsen Stockholm mit "nein" stimmten. Das Referendum der Stockholmer ist kein Volksentscheid, sondern muss vom neu gewählten schwedischen Reichstag entscheiden werden. Da aber in der neuen Regierungs-Allianz die 4 konservativen Parteien vertreten sind, die die City-Maut ablehnen, bleibt die Einführung fraglich.

Quelle: SvD 18.09.2006

Reichstagswahl 2006

Nach 12 Jahren sozialdemokratischer Regierungen in Schweden kam es bei der Reichstagswahl am 17. September zu einem Machtwechsel. Bei einer Wahlbeteiligung von 80,4 % erhielt die Bürgerliche Allianz aus den Liberalen, den Christdemokraten, der Centrumspartei und den Konservativen, mit Fredrik Reinfeldt an der Spitze, 48,1% der Stimmen. Reinfelds Bündnis war mit dem Versprechen angetreten, die Steuern zu senken, finanziert durch Einschnitte in der Arbeitslosenunterstützung. Die Sozialdemokraten unter dem bisherigen Ministerpräsidenten Göran Persson und ihren Verbündeten, der Linkspartei und den Grünen, kamen nur auf 46,2 %. Die SAP erzielte in dieser Reichstagswahl das schlechteste Ergebnis seit 1920. Göran Persson kündigte nach der Wahlniederlage seinen Rücktritt als Vorsitzender der Sozialdemokraten an. Persson geht - und mit ihm ein Stück des schwedischen Wohlfahrtstaates.

Reichstagswahl 2006

Mandatsverteilung im Reichstag

Mandatsverteilung im Reichstag

Bei der Wahl wurden für jeden der 29 Wahlbezirke 310 der 349 Sitze nach dem Verhältniswahlrecht vergeben und die restlichen 39 Sitze nach dem nationalen Ergebnis verteilt. Um in den Reichstag einziehen zu können, musste eine Partei mindestens 4 % der Stimmen auf nationaler Ebene, oder 12 % in einem der Wahlbezirke erzielen.

Quelle: www.val.se

45. Todestag von Dag Hammarskjöld

Der schwedischer Diplomat und Generalsekretär der UNO, Dag Hammarskjöld,  wurde am 29. Juli 1905 als Sohn des schwedischen Premierminister Hjalmar Hammarskjöld in Jönköping geboren. Er kam am 17. September 1961 auf einer Friedensmission im Kongo bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Ihm wurde 1961 posthum der Friedensnobelpreis verliehen.

Der frühere Außenminister Sten Andersson gestorben

Der frühere schwedische Außenminister Sten Andersson starb am 16. August im Alter von 83 Jahren an einem Herzinfarkt. Er war 1962-1982 Parteisekretär der Sozialdemokraten und 1966-94 Reichstagsabgeordneter. Nach der Reichstagswahl 1982 wurde er Sozialminister und 1985-91 Außenminister. In der Zeit als Parteisekretär gelang es ihm seine Partei zu modernisieren. Mit der Machtübernahme der Bürgerlichen 1991 wurde Stein Andersson in einer besonderen Arbeitsgruppe im Außenministerium für die Nahostfrage beauftragt und wurde unzweifelhaft einer der großen Vermittler im Nahostkonflikt.

MAN möchte Scania übernehmen

Am 12.09 wurde bekannt, dass MAN an der Lastwagensparte von Scania interessiert ist. Danach stieg der Aktienkurs von Scania um über 9% und wurde anschließend vom Handel an der Börse ausgesetzt. MAN bestätigte bereits ein Kaufinteresse an dem schwedischen Konkurrenten und könnte bereits am Montag ein offizielles Übernahmeangebot vorlegen. Aus Branchenkreisen wird erwartet, dass MAN etwa 9,5 Milliarden Euro bieten könnte. Eine Gegenofferte von Scania wird in dem Milliardenpoker nicht ausgeschlossen. Es wird auch spekuliert, dass VW als größter Einzelaktionär bei Scania mit 34 % der Stimmrechte und 18,7 % des Kapitals  zudem sein brasilianisches Schwerlaster-Geschäft in den neuen MAN-Scania-Konzern einbringen könnte.

 

Daten 2005 MAN Scania
Angestellte 58.203 30.765
Umsatz

135,5 Milliarden Kronen

63,3 Milliarden Kronen

Gewinn vor Steuer

5,9 Milliarden Kronen 6,8 Milliarden Kronen
Verkaufte Busse 5.919 6.141
Verkaufte LKW's 69.677 53.365

Quelle: SvD 17.09.2006

Miss Schweden 2006

Cecilia Kristensen aus Arvika gewann den Schönheitswettbewerb "Miss Earth Sweden", der in Stockholm stattfand. Nun muss die 21-jährige am 26. November auf den Philippinen ihr Land im Finale vertreten und mit über 100 anderen schönen "Miss" aus der ganzen Welt konkurrieren.

Quelle: NWT 13.09.2006

Schwedische Reichsbank erhöht Leitzins

Nachdem die schwedische Reichsbank am 29. August den Leitzins um 0,25% auf 2,5% erhöhte, erhöht sie Ende Oktober um weitere 0,25% auf 2,75%. Man signalisierte auch, dass der Zinssatz bis Mitte nächsten Jahres auf 3,5% ansteigen könnte. Mit ein Grund für die letzten Zinserhöhungen waren die zu schnell ansteigenden Hauspreise.

Quelle: NWT 13.09.2006

Reiche Familien hinter der Grenze

Die Untersuchung eines Studenten aus Karlstad hat ergeben, dass eine Familie mit 2 Kindern aus Kongsvinger (Norwegen) 53.000 Kronen mehr in der Tasche hat als eine gleich große Familie aus Arvika. Diese Untersuchung wurde vom schwedisch-norwegischem Grenzdienst Morokulien bestellt und gleichzeitig das Magisterexamen des Studenten. Das Ergebnis zeigt, dass die Kaufkraft der Norweger um 14% höher ist. Da aber die norwegische Krone ca. 13% stärker ist, erhöht sich die Kaufkraft sogar auf 60.600 Kronen.

Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten liegen in Norwegen um 22,2% höher. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Grenzhandel zwischen dem Brudervolk blüht. Der Umsatz im Grenzhandel betrug 2005 neun Milliarden Kronen und wird dieses Jahr wahrscheinlich um eine Milliarde steigen. Vor allem die großen Einkaufcenter in Svinnesund und Töcksfors verzeichnen immer größere Umsätze.

Zusammenstellung der Einkünfte und Ausgaben

Einkünfte (SEK) (NOK)
Nettolohn der Frau 119.397 155.934
Nettolohn vom Mann 150.776 234.001
Kindergeld 26.400 23.280
Summe Einkünfte

296.573

413.215

 

Ausgaben
Wohnkosten 51.880 68.748
Lebensmittel 39.385 48.223
Alkohol & Tabak 5.427 8.969
Versicherungen 14.489 14.750

Gesundheits- u. Krankenpflege

5.555 9.433
Kindergartengebühr 10.620 24.750
Medien & Kommunikation 9.998 13.056
Kleider & Schuhe 15.125 14.263
Möbel & Inventar 16.015 13.453
Erholung & Kultur 41.224 45.923
Restaurant & Urlaub 15.125 45.923
Diverses 10.380 10.889
Summe Ausgaben 283.733 346.711

 

Bleibt übrig 12.840 66.504

Quelle: NWT 12.09.2006

Dienstführerschein nach Trunkenheit am Steuer

Betrunkenheit am Steuer führt zum Führerscheinentzug. Aber viele sind auf ihren Führerschein auf der Arbeit angewiesen und wenn der Führerschein eingezogen wird, ist auch der Arbeitgeber davon betroffen. Deshalb wird jetzt diskutiert, dem Arbeitgeber einen Dienstführerschein zu erteilen, den der Führerscheinlose dann anwenden kann. Der Arbeitgeber muss die volle Verantwortung für die Nüchternheit des Angestellten übernehmen und durch eine Blaskontrolle mit einem geeigneten Alkoholtester überprüfen. Wenn der Arbeitstag endet, muss der Führerschein zurückgegeben werden. Der Arbeitgeber hat die volle Verantwortung und riskiert fühlbare Folgen in Form von Gefängnis oder hoher Geldstrafe, falls irgend etwas passiert.

Quelle: NWT 11.09.2006

Anna Lindh vor 3 Jahren ermordet

Am 11. September 2003 starb die schwedische Außenministerin Anna Lindh an den Messerstichen, die ihr ein Verrückter einen Tag zuvor zuführte. Staatsminister Göran Persson erinnerte an dieses Datum mit großer Sorge. Der Mord an Chiles Präsident Salvator Allende und der Anschlag auf das World Trade Center fanden ebenfalls am 11. September statt.

Quelle: NWT 11.09.2006

Verstoß gegen das Waldschutzgesetz

Drei Waldbesitzer aus Eda in West-Värmland sind wegen Verstoß des Waldschutzgesetzes angeklagt. Sie haben in insgesamt 4,1 Hektar Wald Verjüngungsabholzungen durchgeführt, ohne die Waldschutzbehörde zu informieren. Man entdeckte dieses durch Satellitenbilder. Bei Abholzung von mehr als 0,5 Hektar muss man mindestens 6 Wochen vorher die Behörde informieren.

Quelle: NWT 09.09.2006

Spaßbad in Sunne wird ausgebaut

Bis 2011 soll der Umbau des Wasserparks abgeschlossen sein. Ein Wellenbad, mindestens 2 Großrutschen und ein Sandstrand bei Fryken sollen dann jährlich 200.000 Besucher anlocken. Diesen Sommer bescherten 80.000  Gäste einen Umsatz von 21 Millionen Kronen.

Quelle: NWT 09.09.2006

Schwedens 29. Nationalpark

Die Schärenküste und der Schärengarten um die Kosterinseln in Bohuslän werden zum Nationalpark erklärt. Es wird Schwedens 29. Nationalpark und der erste in maritimer Umgebung.

Quelle: NWT 09.09.2006

500-Kronenschein

Heute vor 25 Jahren, am 9. September 1981, wurde von der schwedischen Reichsbank der 500-Kronenschein eingeführt. Gleichzeitig wurde der 5-Kronenschein eingezogen und gegen das 5-Kronenstück ersetzt.

Quelle: NWT 09.09.2006

Gutes Jahr für Steinpilze

Das warme Sommerwetter hat uns nicht nur schöne Badetage beschert, sondern auch reichhaltig Pilze. Durch die kräftigen Regenschauer ab Mitte August wächst nun der Steinpilz besonders gut. Bei den Pilzhändlern wimmelt es nur so von Steinpilzen. Vielen Polen und Balten kommen jetzt nach Schweden, um den Karljohan, so heißt der Steinpilz auf Schwedisch, zu pflücken. Bei guter Ernte bekommen sie von den Pilzhändlern 2000 - 3000 Kronen pro Tag. 1994 war das absolute Rekordjahr. An einem einzigen Tag wurden 17 Tonnen Steinpilze gepflückt, innerhalb der ganzen Saison 100 Tonnen. Ob dieser Rekord zu toppen ist, bleibt abzuwarten.

Der populäre Speisepilz wächst vorwiegend im Nadelwald. Man erkennt ihn an seinem weißgrauen Stängel und dem bräunlichen Hut in verschiedenen Nuancen. Der rotbraune kommt vorwiegend im Kiefernwald, der hellbraune im Fichtenwald vor. Das Fleisch ist weiß und der Geschmack erinnert an Haselnuss.

Quelle: NWT 07.09.2006

Floßrennen auf dem Klarälven

An Karlstad's Universität begingen die neuen Studenten ihren ersten Studientag mit einem Floßrennen auf dem Klarälven. Zu dem lustigen Arrangement kamen nicht nur Studenten, sondern auch viele Bewohner aus Karlstad und Umgebung.

Quelle: NWT 07.09.2006

Fußball EM Qualifikation Schweden-Lichtenstein 3:1

Am 06.September besiegte die schwedische Mannschaft bei regnerischem Wetter in dem mit nur 17.000 Zuschauern besetzten Ullevi-Stadion das Team von Lichtenstein mit 3:1.

Victoria beginnt mit Diplomatenausbildung

Gestern begann für Kronprinzessin Victoria ihr erster Tag in der Diplomatenausbildung des Außenministeriums. Die Ausbildung dauert bis Juni nächstes Jahr, danach folgt die Praxis im Ausland. Sie hat sich diese Ausbildung gewünscht, weil sie sehr an internationalen Fragen interessiert ist. Die Kronprinzessin nimmt zu denselben Bedingungen wie die der anderen Klassenkammeraden an der Ausbildung teil.

Quelle: SvD 02.09.2006

Eriksloppet

Am 2. September fand in Stockholm zum sechsten Mal der Eriksloppet statt. Die 21,1km lange Halbmarathonstrecke führte durch Norrmalm, Vasastan, Kungsholmen, Gamla Stan und Södermalm. Dabei passierten die Läufer bekannte Gebäude wie Schloss Karlberg, Rathaus, Riddarhuset, Reichstagsgebäude und Oper. Der Start war um 16:30 Uhr beim Schloss und die Läufer mussten innerhalb von 3 Stunden das Ziel in Kungsträdgården erreichen, damit ihr Lauf gewertet wird. Nach 11,8 km wurde an der Vasabron die Zwischenzeit ermittelt. Es durften nur Läufer teilnehmen, die 18 Jahre oder älter waren. Musikorchester entlang der Bahn sorgten für gute Stimmung. Am Ziel kümmerten sich tüchtige Masseure um die müden Beine.
S:t Erik (Erik IX. Jedvardsson) war 1150-1160 König von Schweden und ist als ein hochherziger,  gerechter und christlicher König bekannt. Erik Jedvardsson wurde im Krieg von dänischen Soldaten brutal niedergeschlagen und enthauptet. Erik wurde nach seinem Tod als schwedischer Nationalheiliger geehrt. Sein Porträt schmückt heute das Stadtwappen von Stockholm.

 

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap