Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - Dezember 2006

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Eissegeln in Schweden

Die Tradition, mit einem besegelten Schlitten über das Eis zu rasen, ist in Schweden schon sehr alt. Früher nutzten die Bauern den Windantrieb für ihre Transportschlitten. Über die zugefrorenen Seen kamen sie so schneller ans Ziel. Die Städter machten es ihnen nach, schliffen ihre Schlittschuhe und bastelten sich Segel. Aus dem Sport der oberen Klassen, wurde das Eissegeln bald zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung für alle. Mit bis zu 60 km/h fliegen die Segler über das Eis. Wann immer die Bedingungen gut sind, veranstaltet der harte Kern der Eissegler Wettrennen. Täglich prüfen die Eis-Scouts des Isseglarförbundet die Eisflächen. Das Wetter und das Eis bestimmen den Rennplan.

Dannemora-Grube geht wieder in Betrieb

Die Dannemora Mineral AB bekam gestern das Startzeichen von der Behörde, die Eisenerzgrube in Dannemora, nördlich von Uppsala, wieder zu betreiben. Die Konzession gilt für 25 Jahre. Das Bergwerk mit seiner 500jährigen Geschichte wurde 1992 stillgelegt.

Die angestellten Berechnungen zeigen, dass es in dem Konzessionsgebiet noch ca. 24 Millionen Ton Erz gibt. Die gestiegenen Weltmarktpreise für Eisenerz machen den Bergbau in Dannemora wieder wirtschaftlich. Dannemora Mineral AB gehört einer kleinen Zahl von Aktionären, die meisten sind Schweden. Es gibt fantastische Grubentraditionen in Dannemora und sowohl die Gemeinde als auch die Bevölkerung sind wohlwollend, die Erzgrube wieder aufzunehmen. Bevor der Bergbau beginnt, muss die Umweltbehörde noch die Bedingungen für den Abbau festlegen. Das wird im Jahr 2007 geschehen. 2008 soll dann mit dem Probeabbau begonnen werden. Die volle Produktion könnte 2009 oder 2010 beginnen.

Quelle: DN 30.12.2006

Reparaturarbeiten auf der Öresundbrücke

Das Öresundkonsortium warnt die Schifffahrt vor herunterfallenden Betonstücken an der Öresundbrücke. Alle Freizeitsegler, Schiffer und Fischer werden aufgefordert, sich von dem Risikogebiet fern zu halten. Dieses umfasst die ganze Brücke außer dem Hochbrückenteil über der Flint-Rinne auf der schwedischen Seite.

Die Schäden wurden während einer Garantieinspektion auf der Unterseite des Eisenbahndecks entdeckt. Das Eisenbahndeck befindet sich unter den Fahrbahnen für Kraftfahrzeuge. Das Problem sind die Betontröge, die die Unterlage für die zwei Eisenbahnspuren bilden. Diese liegen teilweise so nah zusammen, dass sie von den Vibrationen der vorbeifahrenden Züge kaputt gescheuert wurden.

Im Januar beginnt man mit den Reparaturarbeiten über der Trindel-Rinne, einer kleinen Fahrrinne zwischen der Flint-Rinne und der schwedischen Küste. Die Hochbrücke auf der schwedischen Seite hat ein Eisenbahndeck aus Stahl und braucht deshalb nicht repariert werden.

Quelle: DN 29.12.2006

Donald Duck am Weihnachtsabend

Für Menschen, die in Schweden geboren und aufgewachsen sind, ist Donald Duck am 24. Dezember eine Selbstverständlichkeit. Einwanderer lernen schnell, dass Kalle Anka zum Weihnachtsfest dazugehört. Es begann 1959, als die ersten Fernseher unter den schwedischen Tannenbäumen standen und „Donald Duck mit seinen Freunden“ frohe Weihnachten im Fernsehen wünschte. Am Heiligen Abend ist es wichtig, dass die ganze Familie versammelt zusammensitzt – und so hat es sich eingebürgert, dass man sich um 15:00 Uhr vor dem Fernseher trifft.

In den letzten fünf Jahren hat sich die Zuschauerzahl jedoch etwas verringert. 2001 sahen noch 3.825.000 Zuschauer Donald Duck, voriges Jahr ist die Zahl auf 3.514.000 gesunken.

Umsatzrekord bei IKEA

Der Möbelriese IKEA hat im vergangenen Geschäftsjahr (2005/2006), dass am 31. August endete, die 10 Milliardengrenze gesprengt. Mit 10,2 Milliarden Kronen Umsatz war es das beste Resultat in der Firmengeschichte. Das ist eine Zunahme von 13 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Dazu beigetragen haben die gute Konjunktur, neue Warenhäuser und kräftige Preissenkungen vor allem in Schweden. In den letzten 10 Jahren hat die Warenhauskette ihre Preise in Schweden um 25 Prozent gesenkt. Schweden ist Ikeas fünftgrößter Markt und trug im vorigen Jahr mit 8 Prozent am Gesamtumsatz bei.

Quelle: E24 22.12.2006

Erdrutsch in Bohuslän

Nach den langen Regenfällen in den letzten Wochen kam es gestern Abend auf der E6 bei Småröd, zwischen Uddevalla und Munkedal, zu einem großen Erdrutsch. Mehr als 500 Meter der E6 sackten plötzlich in sich zusammen. Über 10 km sind vom Einsturz gefährdet. Auch die danebenliegende Eisenbahnlinie ist unterspült und unterbrochen. Viele Autofahrer wurden von dem Erdrutsch überrascht und stürzten mit den Schlammmassen in den darunter liegenden Bach „Taske“. Laut Aussage der Polizei konnten alle der 28 betroffenen Menschen aus den Lehmmassen gerettet werden. Die Rettungsarbeit verlief sehr schwierig, weil ständig mit neuen Schlammmassen gerechnet werden musste. Wie ein Wunder wurde keiner der Autofahrer ernsthaft verletzt.

Ein Einsturz war nach dem Regenunwetter in Westschweden von Sachverständigen des Geologischen Institutes erwartet worden. Heute wird die Strecke mit Hubschraubern nach weiteren möglichen Schäden abgesucht.

Nun müssen viele Autofahrer einen 50-60 km langen Umweg fahren. Der Vägverket rechnet mit langen Schlangen für die cirka 15.000 Fahrzeuge, die normalerweise die E6 täglich auf dieser Wegstrecke passieren. Eine Umleitung wird über Bäckefors und Dals-Ed eingerichtet. Der Verkehr wird von der E6 vor der Uddevallabron auf die 172, dann auf die 166 und 164 umgeleitet, bevor man bei Skee wieder auf die E6 kommt. Die Autobahn E6 bleibt nun Monate gesperrt. Der Wiederaufbau der Hauptverkehrsstrecke zwischen Schweden und Norwegen wird mindestens 100 Millionen Kronen kosten. Auch die Bahnverbindung zwischen Uddevalla und Strömstad wird frühestens im Frühjahr den Betrieb wieder aufnehmen.

Quelle: SvD 21.12.2006

 

Giftige Weihnachtsgeschenke

Der schwedische Naturschutzverein hat Waren nach Umweltgiften getestet. Die Analysen haben gezeigt, dass der Gehalt von Kadmium und Blei so hoch ist, dass sie in Schweden nicht verkauft werden dürfen. Auch der Gehalt von Brom war auffallend hoch. Alle sechs getesteten Produkte wurden in China hergestellt. In zwei von den sechs analysierten Waren wurde das verbotene Schwermetall Kadmium gefunden. Hohe Bleigehalte fand man in allen Produkten. Es wurden u. a. ein Dampfbügeleisen, ein CD-Radio und ein Miniradio mit Kopfhörer getestet.

Quelle: Aftonbladet 20.12.2006

Christina von Schweden

Heute vor 380 Jahren, am 18. Dezember 1626, wurde Christina von Schweden als zweite Tochter des schwedischen Königs Gustav II. Adolf und dessen Gemahlin Maria Eleonora von Brandenburg in Stockholm geboren. Sie starb am 19. April 1689 in Rom.

Benny Andersson wird 60

Der schwedische Musiker, Komponist und Musikproduzent Göran Bror Benny Andersson feiert heute am 16. Dezember seinen 60. Geburtstag. Er spielte in der Pop-Gruppe "ABBA" die Keyboards und wirkte außerdem an dem Musical "Mamma Mia" mit.

Blutarmut in Schweden

Angesichts des Weihnachtsfestes sind die Vorräte an Spenderblut in ganz Schweden gesunken. In Stockholm ist die Lage besonders akut weil viele die Hauptstadt in der Weihnachtszeit verlassen und an anderen Orten feiern. Das Problem ist immer um die Weihnachts- und Neujahrstage sowie in den Sommerferien, wo die gewöhnlichen Blutspender verreisen. Gleichzeitig geschehen mehr Verkehrsunfälle in der Urlaubszeit, so dass der Bedarf an Blut zunimmt.
In Schweden gibt es kein nationales Blutspendenregister. Normalerweise kaufen die Provinziallandtage bei Blutmangel das Blut von einander aber gerade jetzt sind die Vorräte im ganzen Land sehr tief. Geplante Operationen könnten in Stockholms Regierungsbezirk aus dem Grund des Blutmangels eingestellt werden.

Quelle: SvD 15.12.2006

Aktienbesitz von Carl Bildt unter der Lupe

Außenminister Carl Bildt besitzt Aktien und Optionen im Wert von 9,8 Millionen Kronen von der amerikanischen Kapitalverwaltungsgesellschaft Legg Mason. Gemäß einer Untersuchung von Göteborgs-Posten hat die Gesellschaft ihr Geld in der Waffen- Tabak- und Pornoindustrie angelegt. Legg Mason ist mit der Tochterfirma American leading companies an dem Tabakriesen Philip Morris und dem Waffenhersteller Lockheed Martin beteiligt. Mit der Tochtergesellschaft Royce & Associates sind sie bei New Frontier Media involviert, die gemäß Göteborgs Posten ein Riese in der amerikanischen Pornoindustrie und Bezahl-TV sind.

Außenminister Carl Bildt meint dazu, dass es unseriös und unsachlich ist, die wirtschaftlichen Interessen von Legg Mason mit der Waffenindustrie und Pornographie in Verbindung zu bringen. Die Gesellschaft ist mit 7 Billionen Kronen eine der größten Kapitalverwaltungsgesellschaften in der USA, mit Beteiligungen an verschieden Gesellschaften aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen. Bildt saß früher in der Führung von Legg Mason, welche ihm die Möglichkeit zum Kauf von Optionen dieser Gesellschaft gab.

Quelle: GP & E24

Ingmar Kristian Liljefors

Der schwedische Komponist Ingmar Kristian Liljefors ist heute vor 100 Jahren, am 13. Dezember 1906 in Göteborg geboren.  Er war der Sohn von Ruben Liljefors und arbeitete als Kompositionslehrer an der Musikhochschule in Stockholm. Er komponierte eine Oper, eine Sinfonie, mehrere Klavier- und Violinkonzerte, sowie kammermusikalische Werke und Klavierstücke. Ingmar Kristian Liljefors verstarb am 14. Oktober 1981 in Stockholm.

Schweden hamstern Schnupftabak

Ab 1. Januar verdoppelt sich die Steuer auf Schnupftabak. Dadurch verteuert sich eine Dose Snus um 12 Kronen von 26 auf 36-37 Kronen. Portionssnus (Snus in kleinen Beutelchen aus Zellulose) wird ca. 5 Kronen teurer. Der nikotinfreie Schnupftabak ist von der Preiserhöhung nicht betroffen. Wegen der gestiegenen Nachfrage produziert der Snusriese Swedish Match z. Zt. mit Hochdruck und fährt Sonderschichten. Heutzutage sind 50 % der snusare (Leute, die Snus benutzen) ehemalige Raucher.

Quelle: Länstidningen 12.12.2006

110. Todestag von Alfred Nobel

Am 10. Dezember 1896 starb der in Stockholm geborene Chemiker und Erfinder Alfred Bernhard Nobel im Alter von 63 Jahren. Bis zu seinem Tod erhielt Nobel insgesamt 355 Patente zugesprochen. Jedes Jahr, am Todestag von Alfred Nobel, findet in Oslo und Stockholm die Nobelpreisverleihung statt. Dieses Jahr zauberten 20 Köche hinter den Kulissen delikate Köstlichen für die 1.264 Gäste.
Der königliche Hof entschied, dass Prinzesin Lilian dieses Jahr nicht mit dabei sein wird. Seit 30 Jahren ging sie jedes Jahr zum Nobelfest. 1976 zum ersten Mal, 3 Tage nach ihrer Hochzeit mit Prinz Bertil. Dieses Jahr darf sie nur an der Preisverleihung im Konzerthaus von Stockholm teilnehmen, aber nicht beim Nobelbankett in der blauen Halle im Rathaus. Die Pressesprecherin des Hofes, Ann-Christine Jernberg, sagte, dass die Prinzessin mit 91 Jahren zu alt ist, um den langen Abend zu überstehen.
Der zweite, der dieses Jahr nicht kommen wird, ist der frühere Ministerpräsident Göran Persson und seine Frau, Anitra Steen. Persson liegt nach einer Hüftoperation im Södersjukhuset von Stockholm.

Quelle: Aftonbladet / DN

Rückschlag für IKEA in Russland

Ein Gericht in der Stadt Nizjnij Novgorod hat Ikeas neu eröffnetes Warenhaus und Shoppingcenter für die nächsten 30 Tage geschlossen. Der Grund ist ein tödlicher Unfall in dem 500 km von Moskau liegenden Warenhaus. Am 2. November, nur zwei Wochen nach der Einweihung, verlor ein Kunde die Kontrolle über seinen Einkaufswagen. Der herrenlose Wagen, der mit ca. 200 kg Waren gefüllt war, überfuhr einen fünfjährigen Jungen, der an den Folgen starb.
Das Unglück bekam große Aufmerksamkeit in den Medien und sowohl der Bürgermeister der Gouverneur kritisiertet das Warenhaus und forderten Maßnahmen. Nach dem Tod des Jungen wurde eine Unfalluntersuchung eingeleitet. Die Brandschutzbehörde führte ebenfalls eine ausführliche Untersuchung durch und fand 887 Zuwiderhandlungen gegen den Feuerschutz. Dieses war ein direkter Grund für das Gericht, das Shoppingcenter zu schließen.
Analytiker In Moskau schätzen, dass das 150.000 Quadratmeter große Warenhaus einen monatlichen Umsatz von 280 Millionen Kronen hat. In der Weihnachtszeit ist der Umsatz wahrscheinlich höher und deshalb können die Verluste täglich zwischen 10 und 15 Millionen Kronen werden.
Ikeas erstes Warenhaus in Chimki, nördlich von Moskau, hatte damals auch ernste Probleme. Bei der Einweihung im Dezember 2004 wurde die Zeremonie durch Beschwerde der Behörde im letzten Augenblick abgesagt. Der Konflikt wurde nach ein paar Wochen durch Eingreifen der russischen Regierung gelöst.
Investoren in Russland müssen hart gegen die Bürokratie und Korruption kämpfen. Gesundheits- Umwelt- und Brandschutzbehörden nutzen oft ihre Macht aus, indem sie für ihre Genehmigungen Schmiergelder fordern. In Nizjnij Novgorod sind in IKEAs Fall bis jetzt keine Forderungen mit Bestechungsgeldern bekannt geworden. Ein anderes typisch russisches Problem sind die Gerichtshöfe, die nicht immer gemäß dem Gesetzbuch urteilen. In den letzten zwei, drei Jahren hat sich das Rechtswesen drastisch verschlechtert. Die Richter werden oft von Politikern oder örtlichen Geschäftsleuten, die IKEA als starken Konkurrent sehen, der Presse hat ausgesetzt.
Russland ist für IKEA ein wichtiger Markt geworden. Das gilt für den Verkauf, wie auch für die Produktion von Waren. Insgesamt hat IKEA acht Warenhäuser in Russland. Drei davon befinden sich in Moskau, zwei in St. Petersburg, eins in Kazan, eins in Jekaterinburg und eins in Nizjnij Novgorod.

Quelle: SvD 08.12.2006

Fröso-Flugplatz wird in Åre-Östersund Airport umbenannt

Der Frösö flygplats ist gestern in Åre-Östersund Airport umbenannt worden. Der neue Name erscheint schon auf den Monitoren aller schwedischen Flugplätze. Die Schilder am Terminal werden bis Mitte Januar, zur Ski- Weltmeisterschaften in Åre ausgetauscht. Der Namenswechsel ist das Resultat von der Zusammenarbeit zwischen dem staatlichen Luftfahrtsamt, Skistar, Holiday Club Åre und den Unternehmen der Umgebung. Åre ist ein internationaler Skiort - deshalb wurde der Name Airport und nicht flygplats gewählt.

Quelle: Länstidningen 07.12.2006

Gävlebock zum vierzigsten Mal aufgebaut

Dieses Jahr ist der berühmte Strohbock in Gävle zum vierzigsten Mal aufgebaut worden. Aber dieses Jahr wurde er mit dem neuesten Brandschutzmittel ”Noflan Flammestopp”, dass auch in Flugzeugen angewendet wird, imprägniert. Ein Flammschutzexperte aus England hat die Arbeiten überwacht. Trotz intensiver Bemühungen des Initiators den Julbock zu schützen, wird er fast jedes Jahr Opfer von Brandanschlägen.

Quelle: www.merjuligavle.se

Norwegen ersetzen F16 gegen JAS Gripen

Norwegen ändert seinen Beschluss um ein neues Kampfflugzeug. Der amerikanische Joint Strike Fighter hat nun Wettbewerb von der schwedische Saab JAS Gripen bekommen. Die Norweger sind bereit, 400 Millionen Kronen für eine speziell norwegische Version des Jagd- und Kampfflugzeugs zu bezahlen. Gemäß dem norwegischen Zeitplan werden 48 neue Kampfjets bestellt. Der Plan sieht vor, bis 2016 die gegenwärtigen Jets vom Typ F 16 abzulösen. Gemäß den norwegischen Forderungen wird ihre Version des JAS ein längeres Leitwerk haben, wird schwerer und anders bewaffnet und bekommt einen stärkeren Motor als die internationale Version.

Quelle: DN 01.12.2006

Rekordwärme im Herbst

Der Herbst war dieses Jahr so warm, wie no nie. Seit 1860 werden vom SMHI Messungen durchgeführt und noch nie war es in Götaland und in den südlichen Teilen von Svealand so mild, wie in diesem Jahr. Auch in anderen Landesteilen war es sehr mild, jedoch keine Rekordwärme. Am letzten Novembertag wurden an der Küste von Bohus Sommertemperaturen gemessen. In Måseskär z.B. betrug die Tagesmitteltemperatur über 10 Grad. In der Nacht zum 1. Dezember war es in Göteborg 11,0 Grad warm. Das ist absoluter Wärmerekord. Der alte Rekord von 1953 betrug 10,9 Grad. Wer nun in den Wald geht, um Moos für den Weihnachtskranz zu suchen findet sogar noch jede Menge Pfifferlinge.
An der Küste von Bohus län hat man eine Wassertemperatur von auf 11,6 Grad gemessen. Der alte  Rekord lag bei 9,5 Grad. Normale Wassertemperaturen in Bohus liegen in dieser Jahreszeit um ca. 5 Grad.

Quelle: DN 01.12.2006

255. Geburtstag von Johan Henrik Kellgren

Heute vor 255 Jahren, am 1. Dezember 1751, wurde der schwedische Dichter Johan Henrik Kellgren in Floby (Västergötland) geboren. Esaias Tegnér huldigte Kellgren in seinem Gedicht Kronbruden als größten aller schwedischen Dichter.

 

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap