Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - Juli 2008

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Weniger Gasautos auf schwedischen Straßen

Der Verkauf von gasbetriebenen Autos ist in diesem Jahr in Schweden um die Hälfte gesunken. Im ersten Halbjahr dieses Jahr wurden nur 475 Stück in Schweden verkauft. Gasbetriebene Autos sind durch den geringeren Kohlendioxydausstoß umweltfreundlicher als benzinbetriebene, aber in der Anschaffung teurer. Der Grund, warum weniger Gasautos verkauft wurden, ist, weil Volvo die Herstellung nach 11 Jahren beendet hat, aber auch weil es immer noch nicht genügend Tankstellen gibt, die Gas verkaufen. Der Gebrauchtwagenwert für Biogasautos ist in Schweden sehr niedrig. Einen Volvo V70 Bi-Fuel  kann man schon für zirka 30.000 Kronen erhandeln. Das ist nicht sehr erfreulich für Umweltbewusste, die ihr Bi-Fuel-Auto in gutem Glauben gekauft haben.

Quelle: 8Sidor 31.07.2008

100 anonyme Vaginas

Die schwedische Künstlerin, Ylva Maria Thompson, stellt im Stockholmer Kulturhaus einzigartige Gipsabgüsse von den äußeren Geschlechtsorganen von 100 anonymen Frauen aus. Ihr eigener Abdruck soll übrigens auch dabei sein. Hinter dem Projekt der 48 jährigen Künstlerin steht der Gedanke, eine neue Art und Weise zu schaffen, unsere Genitalien weder schamvoll noch vulgär zu betrachten. Es ist auch ein feministisches Projekt, das den Zweck hat, die Selbstachtung der Frau zu stärken. Die Ausstellung läuft noch bis zum 1. August (12:00 – 18:00 Uhr). Ausstellungsort: Pride House, Kulturhuset & Stockholms stadsteater, Sergels Torg 3. Es gibt keine Altersbegrenzung für den Eintritt. Ylva Maria Thompson ist vor allem bekannt durch die Präsentation von erotischen Filmen im schwedischen TV-Programm "Tusen och en natt" die beim Sender TV1000 gezeigt werden.

Quelle: Aftonbladet 30.07.2008

SMHI warnt vor Unwetter

Das schwedische Wetterinstitut SMHI gab heute eine Unwetterwarnung für Östergötland, Örebro und Dalarna heraus. Schon gestern zogen nach den Hitzewellen der letzten Tage kräftige Gewitter über Götaland, Svealand und die Küste von Norrland. SMHI zählte 11.027 Blitze im ganzen Land. Die Gewitter können Störungen im Strom- und Telefonnetz verursachen. Zwei Personen wurden durch Blitzeinschläge getötet. Die Polizei fand die beiden ganz verbrannt an einem Windschutz außerhalb Sunnansjö in Dalarna.

Das warme Wetter der letzten Tage führt auch zu einer sehr starken Algenbildung in der Ostsee. Gelbgrüne, schleimige Blaualgen-Teppiche bewegen sich auf die Strände zu. Die Behörden raten dazu, Kinder und Haustiere von den Badestränden fernzuhalten. Die giftigen Blaualgen könnten bei Kindern Magen- und Darmprobleme auslösen.

Quelle: Aftonbladet 28.07.2008

Kallur bricht Training ab

Die schwedische Hürdensprinterin, Susanna Kallur, will aus Sicherheitsgründen bis zum Olympia-Auftakt keine Testläufe mehr durchführen. Die 27jährige will bis dahin kein Risiko mehr eingehen und ihre Muskelverletzung weiter auskurieren. Am Sonnabend hebt das Flugzeug Richtung Olympialager in Fukuoka (Japan) ab.

Quelle: Falu-Kuriren 28.07.2008

 

Wasserschutzpolizei jagt Wasserskooter

Das Fahren mit Wasserskootern ist eigentlich nur in den allgemeinen Fahrrinnen erlaubt. Auf den meisten Kanälen und Flüssen besteht eine Geschwindigkeitsgrenze von 7 Knoten. Oft werden aber dort Wasserskooter mit Geschwindigkeiten von bis zu 43 Knoten gelasert. Das ist das gleiche Verhältnis, als ob man mit einem Auto 350 Stundenkilometer innerhalb einer Ortschaft fährt. Obwohl die Küstenwache die schnellen Skooter oft mit Hupen und einem Stoppschild zum Anhalten bewegt fahren diese einfach weiter und sind bald außer Sicht. Um die Jagd auf die Fahrsünder zu erleichtern hat die schwedische Küstenwache jetzt zwei eigene Wasserskooter gekauft.

Ein weiteres Problem jetzt im Sommer sind die alkoholisierte "Kapitäne" vor allem in den Stockholmer Schären. Überall auf den tausenden kleinen Schären wird im Sommer gegrillt und gefeiert. Nicht selten sind nicht nur die Boote voll getankt, sondern auch die Schipper und es passieren schlimme Unfälle. Die schwedische Wasserschutzpolizei hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun.

Quelle: SvD 26.07.2008

Volvo macht Gewinn

Der schwedische Lastwagenhersteller Volvo hat im zweiten Quartal seinen Vorsteuergewinn um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 7,48 Milliarden schwedische Kronen erhöht. Analysten des Aktiemarktes hatten mit einem Gewinn von 7,14 Milliarden Kronen gerechnet. Der Umsatz belief sich auf 80,4 Milliarden Kronen. Volvo rechnet mit einem weiteren Wachstum für seine LKW-Sparte, obwohl bei europäischen Kunden aufgrund von Sorgen über die Wirtschaft und die hohen Treibstoffpreise vermehrtes Zögern registriert worden sei. Auf dem amerikanischen Markt dagegen wird mit einem leichten Rückgang gerechnet. Der Ordereingang für den europäischen Markt beträgt 21.948 Lastkraftwagen, gerechnet wurde mit 31.043 LKWs. Nach Bekanntgabe der Zahlen verlor die Aktie an der Stockholmer Börse 3 Prozent an Wert.

Quelle: E24 23.07.2008

Olsson fällt für Olympia aus

Der schwedische Dreispringer, Christian Olsson, kann wegen einer Muskelverletzung nicht an den Olympischen Spielen in Peking teilnehmen. Der Olympiasieger von 2004 erlitt gestern bei der DN Gala in Stockholm erneut einen Muskelschaden im Oberschenkel. Den zu den schwedischen Medaillenhoffnungen zählende Sportler verfolgt seit vier Jahren sein kaputter Fuß. Die Verletzung ist nun chronisch und wird nie mehr voll ausheilen. Der 28jährige Spitzensportler wird in Zukunft ein ganz normales Leben führen können, aber nie mehr ein Dreispringer in der Weltklasse sein, sagte ein Leichtathletikexperte.

Ebenfalls wegen einer Muskelverletzung sagte die schwedische Hürdenläuferin Susanna Kallur ihre Teilnahme an der Stockholmer Veranstaltung kurzfristig ab. Ungewiss ist, ob sie bei den Olympischen Spielen antreten kann.

Quelle: SvD 23.07.2008

Bei Susanna Kallur tickt die Uhr

Susanna Kallurs Chancen, eine Medaille bei den Olympischen Spielen zu bekommen, sind weiter gestiegen. Das Trainingsprogramm der Hallen–Weltrekordlerin lief in der letzten Zeit sehr gut und alle Probleme der letzten Saison sind wie fortgefegt. Außerdem wird die Weltmeisterin Michelle Perry nicht an den Spielen teilnehmen und auch die WM-Zweite, Perdita Felicien aus Kanada, musste wegen eines Fußschadens absagen. Die beiden trainierten zu hart und verletzten sich dadurch selbst. "Sanna", wie die Schweden sie nennen, ist nun eine der Favoritinnen für Olympia-Gold.

Sannas Weg zur Olympiade

22. Juli: DN-Galan (internationales Leichtathletikmeeting) im Olympiastadion von Stockholm.

23. – 26. Juli: Training in Falun.

27. – 28. Juli: Götagalan in Karlstad.

29. Juli - 2 August: Training in Falun.

03. August: Abreise nach Peking und weiter zum Trainingslager in Fukuoka (Japan).

17. August: 100 Meter Hürdenlauf bei den Olympischen Spielen.

18. August: Semifinale im 100 Meter Hürdenlauf.

19. August: Finale im 100 Meter Hürdenlauf.

Quelle: Aftonbladet 21.07.2008

Neuer Zwischenfall auf Liseberg

Nur zwei Tage nach dem ernsten Unglück, als das Fahrgeschäft "Rainbow Ride" zusammenbrach, ereignete sich gestern Abend ein neuer Störfall im Vergnügungspark Liseberg. Fünfzehn Besucher wurden in der Gondel des Lisebergstornet eingeschlossen. Die Gondel kreiste in 48 Meter Höhe um die eigene Achse. Erst nach eineinhalb Stunden konnten Elektriker und Mechaniker die Gondel mechanisch zu Boden bringen. Die Eingeschlossen bekamen ihr Eintrittsgeld zurück und wurden zu einem neuen Restaurantbesuch eingeladen.

Quelle SvD 18.07.2008

Unfall im Vergnügungspark Liseberg

Bei einem Unfall im Göteborger Vergnügungspark Liseberg wurden 18 Personen verletzt, davon 2 schwer. Durch ein defektes Kugellager an der überdimensionalen, 25 Jahre alten Schaukel "Rainbow Ride", brach die vollbesetzte Gondel zusammen. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unbekannt und soll nun ermittelt werden. Die zentrale Polizeibehörde forderte bei älteren Geräten eine vertiefte Kontrolle, je länger eine Maschine angewendet wird. Lisebergs Leitung beschloss am Abend, die schwer beschädigte Attraktion "Rainbow Ride" für immer zu schließen.

Quelle: SvD 16.07.2008

Kronprinzessin Victoria feiert Geburtstag

Schwedens Kronprinzessin Victoria feierte traditionsgemäß ihren Geburtstag auf der Ostseeinsel Öland. Die schwedische Königsfamilie verbringt jedes Jahr einen Teil ihres Sommerurlaubs auf der Insel. Tausende Gratulanten versammelten sich vor Schloss Solliden, um der Kronprinzessin zu ihrem 31. Geburtstag zu gratulieren. Um 14 Uhr ertönten Hochrufe, als sich Victoria in einem dünnen, sandfarbenen Sommerkleid zusammen mit ihren Eltern, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, vor dem Schloss zeigte. „Das ist überwältigend! Ihr sind so viele“, rief sie den Gratulanten zu. Am Abend werden die Kronprinzessin und die Königsfamilie zur großen Geburtstagsfeier in Borgholm erwartet, wo unter anderem Linda Bengtzing und Charlotte Perelli auftreten werden.

14.07.2008

Variable Geschwindigkeitsbegrenzungen gut für Umwelt

Seit fünf Jahren testet man nun variable Geschwindigkeitsbegrenzungen in ganz Schweden. Die Auswertungen der Teststrecken zeigen, dass die variablen Geschwindigkeitsbegrenzungen positive Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss haben und den Schadstoffausstoß mindern. Deshalb schlägt die Straßenverkehrsbehörde "Vägverket" vor, die variablen Geschwindigkeitsgrenzen auch weiterhin auf geeigneten Strecken fortzusetzen, besonders an gefährlichen Kreuzungen.

12.07.2008

Immer mehr Händler akzeptieren den Euro

Schweden sagte ein klares und deutliches „Nein“ zur Abschaffung der Krone bei der Volksabstimmung 2003. Aber trotzdem gibt es gute Möglichkeiten, in Schweden einzukaufen und mit dem Euro zu bezahlen. Auf jeden Fall in den Provinzen Norrbotten, auf Gotland oder in Skåne. Dort akzeptieren ca. 60 % Euroscheine und Münzen als Zahlungsmittel. Die EU-Anpassung ist in Hotels und Restaurants deutlich höher ausgeprägt als im Einzelhandel. Die Faustregel ist, je näher man sich an der Landesgrenze zur EU befindet, desto größer sind die Chancen, mit Euro zu bezahlen. In der Grenzstadt Haparanda z. B. ist es ganz normal mit der europäischen Währung zu bezahlen.

Quelle: DI 10.07.2008

Mehr Muttersprachenunterricht in Schweden

Während der Politikerwoche in Visby forderte die Vorsitzende der Umweltpartei ein Recht für Einwandererkinder, den Mathematik- und Englischunterricht in ihrer Muttersprache zu erhalten. Für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist die Muttersprache von besonderer Bedeutung. Wer heute etwas werden möchte, muss mehrere Sprachen beherrschen. Die Mehrsprachigkeit ist ein Gewinn für die Gesellschaft, die man ausnutzen muss. Die Zeit der großen Geschäfte mit Deutschland, Großbritannien und Frankreich sei vorbei, meinte die Grünen-Politikerin.

Quelle: SvD 10.07.2008

Schwedisches Überwachungsgesetz gegen Russland gerichtet

Laut Informationen des schwedischen Abhördienstes (FRA) wurde das umstrittene schwedische Daten-Überwachungsgesetz in erster Linie zu Zwecken der Spionage gegen Russland geschaffen. Die dadurch erlangten Informationen sind eine harte Währung bei Tauschgeschäften mit Geheimdiensten von anderen Ländern. Telia Sonera hat eins der größten Glasfaser-Kabelnetze in der Welt. Die Kabel liegen so, dass ca. 80 Prozent des Datenverkehrs von und nach Russland über Schweden geht. Fast alle russischen Mails und Telefongespräche ins Ausland gehen über Stockholm, ungeachtet ob der Empfänger in Berlin, Hongkong, Kiew oder New York sitzt. Fast 85 Prozent aller europäischen Breitbandkunden sind an das Netz von Telia Sonera angeschlossen.

Quelle: SvD 09.07.2008

Gebot für Telia zurückgezogen

Die France Telecom hat ihren Vorschlag für eine Zusammenlegung mit Telia Sonera zurückgezogen. Nach dem Bescheid der französischen Nachricht sackte die Aktie von Telia Sonera nach Öffnung der Stockholmer Börse um 12,3 Prozent auf 43,70 Kronen. In Paris stieg gleichzeitig die Aktie von France Telecom um ca. 9 Prozent. Das vorgeschlagene Geschäft hatte die Absicht, einen weltweit führenden Player im Telekomsektor mit Wert steigernden, soliden Wachstumsaussichten für beide Teile zu schaffen. France Telecoms Vorschlag bewertete Telia Sonera mit ca. 250 Milliarden Kronen, doch Telia Soneras Vorstandsvorsitzender war der Meinung, dass die Bewertung zu niedrig sei. France Telecom wollte Telia Sonera nicht mit nur mit Bargeld, sondern zur Hälfte mit eigene Aktien bezahlen. Außer France Telecom ist auch die norwegische Telenor an Telia Sonera interessiert.

Quelle: SvD 01.07.2008

Neue Gesetze treten in Kraft

Am 1. Juli 2008 treten in Schweden neue Gesetze in Kraft.

  • Die Regierung reformierte den Krankschreibungsprozess. Neu ist zum Beispiel, dass Kranke höchstensParagraph 364 Tage innerhalb von 450 Tagen Krankengeld bekommen. Danach kann nur noch ein verringertes Krankengeld beantragt werden.

  • Es gibt ein zusätzliches Erziehungsgeld von bis zu 3000 Kronen für ein- bis dreijährige Kinder, die nicht in die Vorschule gehen.

  • Der Kampf gegen Trunkenheit am Steuer und auf See wird härter. Das Zollamt und die Küstenwache bekommen die Berechtigungen, Alkoholproben von Bootsführern zu nehmen, oder den Fahrzeugschlüssel von alkoholisierten Lastkraftwagenfahrern an den Fährterminals zu beschlagnahmen.

  • Das Alkoholgesetz wird ebenfalls geändert. Personen ab 20 Jahren können für Ihre Familie Alkohol aus der EU, Island, Lichtenstein und Norwegen einführen.

  • Die Regeln für die City-Maut in Stockholm werden auch ein wenig geändert. Man bekommt jetzt den Bescheid jeden Monat geschickt und die Bezahlfrist wird verlängert. Dafür erhöht sich die Strafe, wenn man trotzdem zu spät zahlt.

Quelle: SvD 01.07.2008

 

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap