Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - Dezember 2010

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Pellets ersetzen Streusalz

Wenn sich der Winter weiter so fortsetzt, dann kommt es zum Mangel an Streusalz, zumindest in Südschweden. In Simrishamn versucht man nun ein Ersatzprodukt in Form von gebranntem Ton zu verwenden. Simrishamn ist die erste Kommune in Schweden, die Ton als Anti-Rutschmittel in einem größeren Maßstab einsetzt. Auf Strassen mit viel Verkehr, funktioniert es allerdings weniger gut. Die Kugeln werden durch den Fahrtwind einfach weggeblasen, aber auf Fußgänger- und Radwegen klappt es hervorragend. Die Tonkugeln schmelzen nicht im Schnee wie das Salz, sondern gefrieren an der Oberfläche und beseitigen so ein Rutschen. Der Ton kommt aus der Landwirtschaft und wird in großen Öfen erhitzt, dabei verwandelt er sich in Kugeln. Wenn der Schlamm im Frühjahr geräumt wird, kann er als Dünger für Böden und Rabatten eingesetzt werden.

Quelle: SvD 29.12.2010

Neues Gesetz gegen Terror

ParagraphAb dem 1. Januar 2011 gibt es in Schweden ein neues Terror-Gesetz. Das neue Gesetz soll es leichter machen, schon die Vorbereitung auf eine terroristische Handlung zu stoppen. Wer zum Terrorismus aufruft oder ermuntert bzw. zum Terrorismus ausbildet, kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu sechs Jahren verurteilt werden.

Quelle: Aftonbladet 29.12.2010

Der schwedische König soll den Thron verlassen

Die jüngsten Skandale rund um den König haben ihre Spuren hinterlassen. Das Umfrageinstitut SIFO (Statens institut for forbruksforskning) ermittelte, dass 63 Prozent der Schweden meinen, der König sollte vorzeitig vom Thron abdanken. "Es ist offensichtlich, dass das Volk seine Abdankung will", sagte Jon Anderson, Projektmanager bei SIFO. Die Bewertungen für die Zustimmung des Königs sind niedrig. Nur 8 Prozent glauben an den König. Damit steht er auf dem dritten Platz hinter Victoria mit 56 Prozent und Madeleine mit 10 Prozent. Die Popularität der Königlichen Familie schwindet stetig seit Beginn der Messungen im Jahr 1995. Ich sehe es als eine wahrscheinliche Entwicklung der Monarchie in Schweden, dass sie in 30 Jahren verschwunden ist. Damit ist das Risiko hoch, dass Victoria niemals Königin wird, sagte der Populär-Historiker Herman Lindqvist.

Quelle: Aftonbladet 25.12.2010

Lufthansa will SAS kaufen

Laut Quellen der Nachrichtenagentur Bloomberg ist die Lufthansa an der skandinavischen Airline interessiert. Eine Einigung könnte im ersten Halbjahr 2011 stattfinden, je nachdem, wann die Gespräche mit den skandinavischen Regierungen abgeschlossen werden. Die Lufthansa besitzt bereits die Hälfte der Anteile an SAS. Mit dem Kauf von SAS würde die Lufthansa ihre Position in Mitteleuropa weiter stärken und in der Lage sein, entweder Kopenhagen oder Stockholm als Basis für Flüge nach Kanada und den Norden der Vereinigten Staaten zu nutzen. Die SAS-Aktien zogen an der Stockholmer Börse um 13,04 Prozent auf 23,40 schwedische Kronen an.

Quelle: Bloomberg 23.12.2010

Bevölkerungswachstum verlangsamt sich

Am Ende des Jahres wird es in Schweden laut der Statistik von SCB 9,417 Millionen Menschen geben. Damit ist die Bevölkerung um 76.000 Personen gestiegen. Das Bevölkerungswachstum ist leicht rückläufig. Letztes Jahr stieg die Bevölkerung noch um 84.000 Personen. Die Anzahl der Geburten in diesem Jahr, beträgt laut SCB 116.000, davon 57.000 Mädchen und 60.000 Knaben. Dies bedeutet, dass sich die Zahl der Geburten in Schweden um drei Prozent gegenüber 2009 erhöhte. Die Zahl der Schweden, die im Jahr 2010 starben, ist mit 90.000 Menschen etwa auf dem gleichen Niveau wie im Jahr 2009.

Etwa 19 Prozent der schwedischen Bevölkerung haben schätzungsweise einen Migrationshintergrund. 15 Prozent der Bevölkerung ist im Ausland geboren. Die meisten Schweden, die im Ausland geboren wurden, kommen aus Finnland (170.000) oder dem Irak (121.000). Ein Großteil der Bevölkerungszunahme in diesem Jahr kam durch die Zuwanderung, die in diesem Jahr auf 99.000 Personen geschätzt wird. Es sind 4000 Personen weniger als 2009.

Quelle SvD 20.12.2010

Kältester Dezember seit 135 Jahren

In vielen Orten von Schweden, hat es schon lange keinen so frühen Winter und eine so lange andauernde Kälteperiode mehr gegeben. Aber es gab weniger Niederschlag als normal. In Stockholm erreichten die Temperaturen in den letzten drei Wochen nicht über 0,7 Grad. Nach Angaben von SMHI ist es das erste Mal seit 1875 so kalt in der schwedischen Hauptstadt. Das gleiche gilt für viele andere Städte. In Falun ist das Thermometer seit dem 17. November unter dem Gefrierpunkt, was einen Rekord darstellt, seit dem Start der Messungen 1860.

Quelle: SvD 17.12.2010

Schweden verhindert Assanges Freilassung

Der Wikileaks-Gründer, Julian Assange, wurde letzte Woche in London wegen eines schwedischen Haftbefehls in britische Untersuchungshaft genommen. Man wirft ihm in Schweden Vergewaltigung vor. Nach dem heutigen Haftprüfungstermin entschied das Londoner Gericht auf eine Freilassung gegen Kaution und strengen Auflagen. Die schwedische Staatsanwaltschaft legte jedoch umgehend Berufung ein. Jetzt muss der oberste Gerichtshof bis spätestens Donnerstagnachmittag darüber entscheiden.

14.12.2010

Selbstmordanschlag in Stockholm

Gestern Abend explodierte auf der Drottninggata, in der Stockholmer Innenstadt, zunächst ein Auto. Nur 10 Minuten später sprengte sich ein mutmaßlicher Selbstmordattentäter in der Nähe ums Leben. Der 28-jährige schwedische Staatsbürger mit irakischer Herkunft hatte sechs Rohrbomben um seinen Leib gebunden. Bei der Explosion wurden "nur" zwei Menschen leicht verletzt. Die schwedischen Terrorexperten glauben nicht, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Sieben Bombenexperten sind aus den USA angereist, um Schwedens Polizei bei der Aufklärung des Selbstmordanschlags zu unterstützen.

12.12.2010

Tunnel unter Malmö eingeweiht

Am Wochenende wurde der neue Eisenbahntunnel unter Malmö ein geweiht. Der Tunnel heißt Citybanan und ist sechs Kilometer lang. Durch den Tunnel sind die Reisenden wesentlich schneller in Kopenhagen. Früher fuhr der Zug rund um Malmö herum und die meisten Reisenden stiegen im Zentrum ein. Jetzt gibt es einen Bahnhof an der Eisenbahnstrecke.

Quelle: 8sidor 06.12.2010

Elchjägerin erschießt Skifahrer

Eine schwedische Elchjägerin schoss auf einen Elch. Die Kugel prallte an dem Elch ab und flog dann weiter in Richtung auf einen Skiläufer. Der Querschläger traf den 71-jährigen, der darauf sofort starb. Der Jagdunfall ereignete sich gestern in Annerstad, westlich von Ljungby (Småland). Eine Untersuchung ergab, dass nur ein Schuss abgefeuert wurde. Mehr wollte die Polizei zu dem Ablauf des Unglücks zunächst nicht sagen. Man wolle erst das Ergebnis der technischen Untersuchungen abwarten, sagte ein Polizeisprecher. Die unter Schock stehende Elchjägerin durfte nach dem Verhör nach Hause gehen.

2002 schoss ein 80-jähriger Elchjäger in der Gegend von Sundsvall und tötete einen 41-jährigen litauischen Beerenpflücker, den er als einen Elch angesehen hatte. Der Jäger wurde wegen schweren Totschlags verurteilt, kam aber wegen seines fortgeschrittenen Alters nicht ins Gefängnis.

Quelle: DN 05.12.2010

Göran Persson will eine neue Öresundverbindung

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass das Pendeln über den Öresund weiterhin stark zunehmen wird. Eine neue feste Querung nach Dänemark ist eine nationale Angelegenheit, die nötig wird, um die schwedische Wettbewerbsfähigkeit zu sichern ist, schreiben der ehemalige Ministerpräsident Göran Persson, Malmös Bürgermeister Ilmar Reepalu und der Vorsitzender des Ständigen Ausschusses für Verkehr Anders Ygeman in einer DN-Debatte. Sie sagen, dass eine Reihe von Faktoren darauf hinweisen, dass der Verkehrsfluss über den Öresund weiter zunehmen wird, vor allem, wenn die neue Querung über den Fehmarnbelt 2018 fertig gestellt sein wird. Die Öresund-Brücke ist bereits in wenigen Jahren voll ausgelastet, schreiben die drei Sozialdemokraten. Sie verweisen auf die Öresund-Konsortium-Prognose, wonach die Zahl der Pendler im Jahr 2025 sich voraussichtlich auf 40.000 verdoppeln wird.

Quelle: DI 03.12.2010

Schweden auf den Wikileaks-Seiten

Hunderte von geheimen Telegrammen von der USA-Botschaft in Stockholm wurden auf den Seiten von Wikileaks veröffentlicht. Dabei entsteht das Bild einer sehr engen Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen zwischen Schweden und den Vereinigten Staaten. Auch die Zusammenarbeit zwischen Präsident George W. Bush und Ministerpräsident Reinfeld wird auf den Seiten als wesentlich besser beschrieben, als mit seinem Vorgänger, Göran Persson. Das Königreich Schweden scheint auch gar nicht so neutral zu sein, wie es sich offiziell gibt.

Quelle: SvD 02.12.2010

Hilfe für Rotwild im harten Winter

Der frühe Winter ist ein harter Start für das schwedische Wild, vor allem für das Rotwild. Aber dank der eingerichteten Futterplätze durch die Jäger und Unterstützung vieler Grundeigentümer auf dem Land, erhöht sich die Chance, dass die wilden Tiere den Winter überleben können.

Pressemitteilung vom schwedischen Jagdverband 01.12.2010

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap