Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - März 2012

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Christine Schürrer nach Deutschland abgeschoben

Christine Schürrer, die 2009 wegen der Ermordung der Kinder Max und Saga Jangestig und für den versuchten Mord an ihrer Mutter, Emma Jangestig in Arboga zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ist im Begriff, nach Deutschland abgeschoben zu werden. Sie verließ das Frauen-Gefängnis Hinseberg heute Mittag, schreibt die lokale News-Website Magazin 24. Die Gefängnisleitung wollte dies weder bestätigen noch dementieren. Der Hammermord von Arboga war im Jahr 2008 die in Schweden am meisten verfolgte Strafsache.

Schürrer hat sich gegen die Ausweisung gewehrt und stellte einen Antrag auf Revision am Obersten Gerichtshof, der aber Ende Februar abgewiesen wurde. Gemeinsam mit ihrem Anwalt Per-Ingvar Ekblad hat die gebürtige Hannoveranerin Berufung eingelegt bis hin zur Regierung - ohne Erfolg. Warum die 35jährige Deutsche nicht mehr zurück in ihre Heimat will wollte ihr Anwalt nicht sagen.

Quelle: Expressen 29.03.2012

Prinzessin Estelle hat keinen Nachnamen

Das schwedische Finanzamt hat ein Auge auf die Prinzessin Estelle geworfen, weil sie keinen Nachnamen hat. Die königliche Familie hat traditionell keinen Nachnamen und Prinzessin Estelle wird mit einem Asterix nach ihrem Namen geführt. Eine Privatperson hat sich deshalb an den Gleichstellungsbeauftragten gewand. Das Gesetz sollte für alle gleich sein, aber im Hinblick auf die königliche Familie besteht eindeutig kein Interesse etwas zu ändern, sagte ein Rechtsexperte des Finanzamts der Zeitung Expressen. 

23.03.2012

Schweden führt Vorratsdatenspeicherung ein

ParagraphNach jahrelangen Debatten verabschiedete heute das schwedische Parlament mit großer Mehrheit das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Die Regierung hat lange mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung gezögert. Ab 1. Mai 2012 sollen alle Kommunikationsdaten sechs Monate lang gespeichert werden.

Der schwedische Provider "Bahnhof" kündigte an, die Vorratsdatenspeicherung umgehen zu wollen, indem man ein System entwickeln will, dass allen Kunden dieselbe IP-Adresse zuweist, damit Online-Anonymität gewahrt bleibt.

21.03.2012

WASA verkauft jetzt auch Weichbrot

Der weltweit größte Produzent von Knäckebrot, startet nun auch den Verkauf von weichem Brot - gebacken mit genau der gleichen Liebe und mit dem gleichen Fokus auf natürlich gesunde Zutaten. Wasa bietet mit einem breiten Spektrum weiches Brot in sechs köstlichen Geschmacksrichtungen für die ganze Familie und alle Gelegenheiten.

Quelle: wasa.com

Schweden bekommen lebenslange Telefonnummern

Die schwedische Agentur für Post- und Telekommunikation (PTS) reformieret ihr Telefonsystem. Die alten Telefonnummern sind z.B. nicht für die IP-Telefonie konzipiert worden. Deshalb sollen die heutigen Vorwahlnummern ihre Bedeutung verlieren. Die Telefonkunden werden in Zukunft bei einem Umzug in eine andere Stadt ihre Rufnummer mitnehmen können. Auch soll es keine Unterschiede mehr zwischen Festnetz- und Mobilfunknummern geben. Dann könnten die Kunden ihre alte Festnetznummer als Mobiltelefonnummer benutzen, wenn sie ihren Festnetzanschluss zugunsten eines Handys aufzugeben wollen. Laut einer Studie soll das Vorhaben den Netzbetreiber, Unternehmen, Regierungsbehörden und Privatpersonen rund 600 Millionen Kronen kosten und die Umsetzung fünf bis zehn Jahre dauern.

Quelle: PTS presstjänst

Schwedische Landfläche ist geschrumpft

Laut dem statistischen Zentralamt hat Schweden eine Gesamtfläche von 528.447 Quadratkilometern, einschließlich Wasserflächen. Aber in der diesjährigen Messung ergaben genauere Methoden, dass die Landfläche knapp 407.340 Quadratkilometer beträgt - rund 3.000 Quadratkilometer oder 0,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Wasseroberfläche ist entsprechend 0,7 Prozent größer.

Quelle: SvD 10.03.2012

City-Maut wird in Göteborg

TrängselskattDie City-Maut (Trängselskatt) wird ab Januar 2013 in Göteborg eingeführt. Die Gebühr wird je nach Tageszeit von 6.00 bis 18.29 Uhr an Wochentagen zwischen 8 und 18 Kronen liegen. Dabei zahlen diejenigen, die mehrere Kontrollpunkte innerhalb einer Zeitspanne von 60 Minuten passieren nur einmal. Der Höchstbetrag für die City-Maut für ein Fahrzeug pro Tag ist 60 Kronen. Die betroffenen Bereiche sind das zentrale Göteborg, Älvsborgsbron, Gota Älvbron, Tingstad und der zukünftige Marieholm Tunnel. Die City-Maut soll die Verkehrslast in den Stoßzeiten verringern und zur Mitfinanzierung großer Infrastrukturprojekte in der Region Göteborg beitragen.

Quelle: Aftonbladet 09.03.2012

Sonnensturm sorgt für verstärktes Nordlicht

Letzten Sonntag begann ein Sonnensturm, bei dem Plasma mit einer riesigen Geschwindigkeit ins Weltall ausgestoßen wurde. Das führte zu verstärktem Nordlicht mit faszinierenden Lichtspielen über weiten Landesteilen von Schweden. Wissenschaftler prognostizieren den Höhepunkt der Nordlichtstrahlung im Winter 2013/2014.

08.03.2012

Susan Campbell mächtigste Business-Frau

Gestern stand Susan Campbell als mächtigste Geschäftsfrau Schwedens in der Liste der schwedischen Wirtschafts-Wochenzeitschrift "Veckans Affärer". Susan Campbell übernimmt ab  dem 18. April 2012 die Geschäftsführung von der Risikokapitalgesellschaft Ratos. Die Tatsache, dass es nur eine Handvoll weibliche Vorstandsvorsitzende unter den Börsen-Konzernen gibt, ist erstaunlich wenig. Die 38jährige Mutter von zwei Kindern glaubt an harte Arbeit, anstatt an Quoten. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in vielen verschiedenen Positionen bei Alfred Berg, McKinsey und Ratos. Susan Campbell bekleidet auch Vorstandsposten bei HL Display AB, VinUnic AB und Vingruppen i Norden AB.

Quelle: GP 07.03.2012

Frederick und Filippa Reinfeldt verkaufen ihr Haus

Frederick und Filippa Reinfeldt haben ihr Haus in Täby für 7,1 Millionen Kronen verkauft und ein neues Haus für 5,5 Millionen Kronen gekauft. Sie hatten das Haus in Täby vor 13 Jahren für 3,5 Millionen erworben. Somit haben sie dafür mehr als das Doppelte des damaligen Kaufpreises bekommen. Durch erzielten Gewinn muss das Paar ca. eine Millionen Kronen Kapitalertragsteuer an das Finanzamt abführen. Filippa Reinfeldt liegt nun in der neuen Heimat und erholt sich nach einer geplanten Operation im Karolinska Universitätskrankenhaus. Die Operation verlief gut und ihr geht es den Umständen entsprechend. Sie wird voraussichtlich noch einige Wochen als Stadträtin von Stockholm ausfallen.

Quelle: Expressen 07.03.2012

Der König braucht zusätzliche Mittel

Der schwedische König möchte 12 Millionen Kronen extra für die Inflationsanpassungen in den nächsten drei Jahren haben. Das erging aus dem Entwurf des Haushaltsplans für die nächsten drei Jahre, die der königliche Hof jetzt an das Finanzministerium übermittelte. Der königliche Hof hat 2011 mehr Geld in die Info-Abteilung und deren Ressourcen investiert, um die Website zu aktualisieren und über soziale Medien zu kommunizieren. Auch Prinz Daniels Eintritt in die königliche Familie hat zu steigenden Kosten geführt.

Quelle: Expressen 02.03.2012

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap