Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - November 2013

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Geringe Korruptionsrate in Schweden?

Die Schweden gehen wohl nicht so offensichtlich mit Schmiergeldern um, wie andere Länder. Schweden gehört zu den Ländern mit einer auffällig geringen Korruptionsrate. Im Vergleich zu anderen Staaten ist sowohl das Zahlen als auch das Annehmen von Bestechungsgeldern eher unpopulär. Der Glaube daran, dass der Schwede grundsätzlich nicht korruptionsanfällig ist, hat besonders bei den Behörden zu einer gewissen Naivität angesichts der Wirklichkeit geführt - dass nämlich Korruption durchaus auch zum schwedischen Geschäftsleben gehört.

Wie genau und mit welchen Beteiligten, zeigt ein Bericht des Beirats für Kriminalitätsverhütung. Mittlerweile haben sich etliche Behörden und Institutionen zu einem Netzwerk gegen Korruption zusammengeschlossen und wollen ihr Personal besser auf diesem Gebiet ausbilden. Doch auf breiter Front ist noch längst nicht klar, was alles unter den Straftatbestand der Korruption fällt. Am häufigsten fließen demnach Bestechungsgelder bei Behörden, auf Platz Zwei liegt der Kranken- und Pflegebereich, dicht gefolgt von der Bau- und Anlagenbranche. Ein Mitverfasser des Berichts, bezeichnet die schwedische Korruption als diskret und damit als schwer zu entdecken. Diese stille Form der Korruption unterscheidet sich deutlich von der klassischen, bei der man zum Beispiel versucht, einen Polizisten mit Bargeld zu bestechen. In so einem Fall ist klar, dass man mit dem Schein in der Hand etwas Konkretes erreichen möchte. Bei der Korruption "auf Schwedisch" geht es eher um das Aufbauen von Beziehungen und Belohnungen nach erfolgreichem Geschäftsabschluss. Auch die Schweden verstehen sich inzwischen auf das Einsetzen von so genannten Agenten oder Mittelsmännern. Sie garantieren, dass sich anschließend für Ermittler der Weg von Schmiergeldern zwischen Auftraggeber und Empfänger nicht mehr so leicht nachvollziehen lässt.

 27.11.2013

Waldbesitzer glauben an steigende Preise

WaldSchwedische Waldbesitzer sind optimistisch und glauben, dass die Holzpreise steigen werden. Sie finden, dass die Rentabilität ihreres Waldbesitzes zufriedenstellend ist. Die Hälfte der Waldbesitzer glauben an steigende Preise für Holz und Immobilien, während es angenommen wird, dass Faserholzpreise in den kommenden Jahren sinken werden.

Waldbesitzer in Schweden sind eine alternde Gesellschaft. Acht von zehn sind älter als 50 Jahre und die Hälfte von ihnen ist über 65 und man erwartet, dass sie ihre Wälder im Laufe der nächsten fünf Jahre abgeben werden. Laut einer Umfrage von Skogsbarometern werden etwa 1,4 Millionen Hektar Wald mit einem geschätzten Marktwert von 70 Milliarden Kronen den Besitzer wechseln, was nur ein geringer Prozentsatz am gesamten schwedischen Wald ist. Nicht alle Wälder, die ihren Eigentümer wechseln, werden auf dem freien Markt angeboten. In der Tat ist es nur ein Bruchteil der Waldflächen, die von Außenstehenden gekauft werden. Die Mehrheit, 70 Prozent werden an die Kinder oder Verwandte durch Erbschaft oder Schenkung übergeben. 13 Prozent von denen, die ihren Wald abgeben, beabsichtigen ihn zu verkaufen. Die Erfahrung zeigt, dass die Käufer bereits Eigentümer von Nachbargrundstücken sind. 

Skogsbarometern ist ein jährlicher Bericht über die aktuelle wirtschaftliche Situation in der privaten Forstwirtschaft. Der Bericht ist eine Gemeinschaftsproduktion zwischen Swedbank und LRF Konsult, dem landesweit größten Anbieter von forst- und landwirtschaftlichen Grundstücken und Gebäuden. Die Grundlage für Skogsbarometern ist eine Umfrage unter den Waldbesitzern. Der Bericht entsteht aus dem Ergebniss der Umfragen mit den Waldbesitzern, einer amtlichen Statistik und eigenen Berechnungen und Analysen.

Quelle: SvD Näringsliv 24.11.2013

SBAB senkt Hypothekarzinsen

Die staatliche SBAB (Statens Bostadsfinansieringsaktiebolag) senkt die Hypothekenzinsen für eine dreimonatige Zinsbindung um 0,04 Prozentpunkte. Hypothekenzinsen mit einem Zehn-Jahres-Zeitraum werden zwischen 0,03 und 0,12 Prozentpunkte reduziert werden. Nach der Senkung beträgt der Zinssatz für ein Drei-Monats-Darlehen 2,88 Prozent und ein Darlehen mit einer zweijährigen Laufzeit liegt bei 2,86 Prozent. Zehn-Jahres-Darlehen haben einen Zinssatz von 4,29 Prozent. Die Zinsänderungen gelten auch für die SBAB Partner ICA Bank und Ikano Bank.

21.11.2013

Mutter wegen Freiheitsberaubung verurteilt

Eine Mutter sperrte ihre Tochter in einen Hühnerstall, weil sie böse Worte gesagt hat. Jetzt wurde 30-jährige Mutter vom Amtsgericht in Hudiksvall wegen Freiheitsberaubung zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Gleichzeitig wurde der Stiefvater des Mädchens wegen Körperverletzung verurteilt, nachdem er immer wieder Seife in den Mund des Mädchens stopfte, um damit die bösen Worte abzuwaschen. Der Stiefvater wurde zu 120 Tagessätzen a 70 Kronen verurteilt. In den polizeilichen Vernehmungen erzählte das Mädchen über die Angst und Panik, als sie in dem Hühnerstall eingesperrt war. Die Mutter wurde wegen Freiheitsberaubung und der Stiefvater wegen rechtswidriger Nötigung und Belästigung verurteilt.

Die Begründung des Amtsgerichtes bezieht sich auf den Elterngesetzband (Föräldrabalken), das unter anderem besagt, dass ein Kind mit Respekt behandelt werden soll und nicht der körperlichen Züchtigung oder anderen erniedrigenden Behandlung unterworfen werden darf. Der Elterngesetzband ist ein schwedisches Gesetz, das sich mit den rechtlichen Beziehungen zwischen Eltern und Kindern befasst. Das Gesetz ist am 1. Januar 1950 in Kraft getreten.

 19.11.2013

Ikea spendet mehr für Haiyan-Opfer als China

Nach den schweren Zerstörungen auf den Philippinen durch den Super-Taifun Haiyan spendet der schwedische Möbelriese Ikea fast 18 Millionen Kronen an die Hilfsaktion. Wir sind sehr dankbar für die wertvollen Spenden von Ikea sagte eine Sprecherin von UNICEF. Das Bild der Verwüstung zeigt, dass der Bedarf an Hilfe riesig ist. Nach Informationen der Vereinten Nationen wurden mindestens 4.460 Menschen in der Katastrophe getötet, aber die Zahl der Todesopfer wird voraussichtlich noch steigen. Der anfängliche Schwerpunkt der Hilfsmaßnahmen ist vor allem die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser, sanitäre Einrichtungen und Hygiene. Krankheiten breiten sich rasch durch verunreinigtes Wasser aus und die Folgen können verheerend sein. Nach Angaben der Zeitung The Guardian spendet die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft China fast 14 Millionen Kronen an Katastrophenhilfe, somit weniger als Ikea.

 15.11.2013

Schwedische Post widmet Zlatan Ibrahimovic auf Briefmarken

Zlatan IbrahimovicDie schwedische Post bringt eine Briefmarken-Serie mit dem Motiv des Fußballstars Zlatan Ibrahimovic heraus. Die Briefmarken wurden von Nina Ulmaja entworfen, aber Zlatan hat an der Gestaltung mitgewirkt. Die Serie mit fünf selbsthaftenden Briefmarken wird ab dem 27. März 2014 in den Postfilialen erhältlich sein.

Andere schwedische Fußball-Stars, die bereits auf Briefmarken zu sehen waren sind Nils Liedholm, Thomas Ravelli, Henrik Larsson und Fredrik Ljungberg. Eines der beliebtesten Marken mit einer schwedischen Berühmtheit war mit dem Motiv von Astrid Lindgren. Eine der weltweit schönsten Briefmarken war die Marke mit dem Motiv von Greta Garbo.

 11.11.2013

Mehr Geschäfte werden ausgeraubt

Mehr und mehr Unternehmen in Schweden werden ausgeraubt. In diesem Jahr waren es bereits 580 Geschäfte, die ausgeraubt wurden. Es gibt mehr als 40 Raubüberfälle, als in der gleichen Zeit im letzten Jahr. Von Juli bis September war die Anzahl besonders hoch. Jeden Tag wurden zwei Läden überfallen. Es wird auch immer gewöhnlicher, dass die Räuber die Ladenbesitzer mit Gewehren bedrohen. Die meisten Raubüberfälle finden bei Kiosken, Tabakläden, Juwelieren und kleineren Supermärkten statt.

 05.11.2013

Autohändler sehen Licht im Tunnel

Die Pkw-Neuzulassungen in Schweden sind im vierten Monat in Folge gestiegen. Nach neuen Statistiken gab es eine Steigerung von 5,4 Prozent, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt jedoch sah die Branche einen leichten Rückgang der Pkw-Absatz in diesem Jahr. Aber die schwedischen Autoverkäufer sehen positiv in die Zukunft. Der Branchenverband sieht eine positive Entwicklung und glaubt, dass das Umsatzziel von 265.000 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2013 erreicht werden kann. Verschiedene Indikatoren von wirtschaftlichen Studien und der relativ geringe Bestand an gebrauchten Autos haben gezeigt, dass sich die Verkäufe von neuen Personenwagen erhöhen werden.

 03.11.2013

Das Billy ein Bücherregal ist, weiß die ganze Welt

Ikea hat rund 9.500 verschiedene Artikel im Angebot und jeder Artikel hat einen Namen. Es ist lange her, wo Ingvar Kamprad selbst die Namen ausgewählt hat. Nun werden sie von einer unendlich großen Datenbank heruntergeladen. Die Namen sind skandinavischen Ursprungs und sollen leicht zu merken sein. Die Tatsache, dass jedes Jahr ein Fünftel der Waren ausgetauscht wird und jeder Artikel einen neuen Namen bekommt, macht die Sache nicht einfacher. Aber es steckt ein System dahinter, dass nicht immer offensichtlich ist - wie z.B. Spiegelschrank Molger.

Die Grundregeln sehen folgendermaßen aus:

Schwedische Ortsnamen: Sofas (Kramfors), Couchtische (Imfors), Boxen (Håbol)
Norwegische Ortsnamen: Betten (Leksvik), Kleiderschränke (Hemnes)
Dänische Ortsnamen: Teppiche (Roskilde)
Finnische Ortsnamen: Tische (Björkudden), Sessel (Kaustby)
Alte Männernamen: Beistellschränkchen (Helmer, Elmrik)
Urbana Männernamen: Bürostühle (Gregor, Moses, Stefano)
Weibliche Vornamen: Stoffe, Gardinen und Decken (Andrea, Emilia)
Inseln, Seen und Flüsse: Gartenmöbel (Gullholmen), Badezimmerschrank (Vättern)
Tiernamen: Kinderartikel (Mammut, Kritter)
Gewürze, Kräuter, Früchte: Küchenutensilien und Dekorationsartikel (Delikat, Smycka)
Adjektive: Abzughaube (Luftig), Arbeitsplatte (Personlig), Mikrowelle (Nutid)

 

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap