Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - Dezember 2017

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

 

Schweden braucht mehr Haftzellen

Gemeldete Sexualdelikte in SchwedenSchweden braucht in den kommenden Jahren mehrere Hundert neue Gefängniszellen und Hafträume. Die große Herausforderung in der nächsten Zeit ist das Strafsystem so zu formen, dass sichergestellt wird, dass verurteilte Menschen in der Haft so behandelt werden, dass sie rehabilitiert werden und nicht zu neuen Verbrechen zurückkehren.

Die schwedische Regierung will im nächsten Jahr die Aufklärung von Sexualdelikten, die Bekämpfung der organisierten Kriminalität einschließlich der Schießereien priorisieren. Im Jahr 2017 gab es in Schweden mindestens 306 Schießereien mit 41 Toten und 135 Verletzten sowie 20.300 gemeldete Sexualdelikte.

30.12.2017

Gävlebock hat dieses Jahr besonderen Schutz

In diesem Jahr hatte der Gävlebock einen besonders guten Schutz. Zusätzlich zu einer Bewachungsfirma, die die Gemeinde Gävle nutzt, arrangiert sich auch der Verein X-cons Gävleborg. Die gemeinnützige Organisation X-cons Gävleborg, in der ehemalige Kriminelle und Abhängige sich gegenseitig in der Gesellschaft unterstützen, wurde im September dieses Jahres gegründet. Um die Aufmerksamkeit des Vereins auf sich zu ziehen, kontaktierten sie die Gemeinde Gävle mit dem Vorschlag, den Gävlebock in diesem Jahr zu bewachen. Die Gruppe ist 24 Stunden am Tag in einem Bus und einem Zelt am Schlossplatz. "Wir behalten die Ziege im Auge und wandern hier herum. Wer eine kriminelle Vergangenheit hat, erkennt Menschen, die über den Bock nachdenken, und wir werden es schon früh sehen", sagte ein Gruppenmitglied.

Schwedens strohgelber Gävlebock überlebte überraschenderweise dieses Weihnachten, sehr zur Freude der Organisatoren. Wenn er weiterhin unbeschadet bleibt, wird die drei Tonnen schwere Kreatur am 2. Januar demontiert.

28.12.2017

Geely steigt nun auch bei Volvo-Lkws ein

Nachdem der chinesische Automobilhersteller Geely 2010 die Pkw-Sparte von Volvo übernommen hatte steigt die "Geely International Corporation" nun auch in das Lkw-Geschäft von Volvo ein. Zhejiang Geely übernimmt die Aktienanteile des Investors Cevian Capital mit einem Marktwert von rund 2,8 Milliarden Euro und wird mit 8,2 Prozent zum größten Einzelaktionär des schwedischen Nutzfahrzeug-Riesen. Geely soll für die 88,5 Millionen A-Aktien und 78,8 Millionen B-Aktien 3,25 Milliarden Euro bezahlt haben.

Industrivärden ist der größte Einzelaktionär des Lkw-Herstellers und hält derzeit mehr als 22 Prozent der Stimmrechte bei Volvo AB. Laut einem Bericht von Schwedens Radio beabsichtigt der Investor Industrivärden nicht, seine Anteile an die chinesische Geely Holding zu verkaufen. Fredrik Lundberg, Vorsitzende von Industrivärden sagte zu Schwedens Radio "Hier ist ein großer Eigentümer, mit dem wir eine gute Zusammenarbeit hatten und wir hoffen, dass wir eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Partner aufbauen können".

27.12.2017

An schwedischen Schulen fehlen 77.000 Lehrer

Nach einer neuen Prognose der schwedischen Agentur für Bildung (Bildungsministerium) müssen Schwedens Schulen und Kindergärten in den nächsten fünf Jahren bis zu 77.000 neue Vollzeitlehrer rekrutieren. Seit der letzten Prognose vor zwei Jahren ist der Bedarf an qualifizierten Lehrern vor allem wegen des Bevölkerungswachstums um 7.000 auf 77.000 gestiegen. Um dies zu erreichen will die Schulbehörde die Arbeitsplätze an schwedischen Schulen attraktiver gestalten und den Arbeitsplatz begehrter machen.

19.12.2017

Ericsson liefert Mobilfunknetz 5G an Deutsche Telekom

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson wurde von der Deutschen Telekom als 5G-Lieferant ausgewählt. Ericsson soll die Multi-Standard-Ausrüstung für das Mobilfunknetz 5G der Deutschen Telekom liefern. Bislang waren Nokia und Huawei Ausrüster der Telekom. Der Vertrag wurde für eine von zwei Regionen in Deutschland mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Die fünfte Generation der Wireless-Technologie, bekannt als 5G, wird mit einer noch höheren Bandbreite und geringerer Latenz aufwarten als je zuvor.

14.12.2017

Stockholm ist die zweitbeste Stadt in Europa

Stockholm, mit seiner boomenden Technologie-Szene und der verarbeitenden Industrie ist laut einem neuen Bericht die zweitstärkste Stadt Europas, wenn es darum geht, Wohlstand zu bieten. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen "Milken Institute" bewertete 125 europäische Großregionen in seinem ersten "Best-Performing Cities Europe Index", wo ihre wirtschaftliche Leistung nach ergebnisbasierten Metriken gemessen wurden. Stockholm kam dabei auf den zweiten Platz, hinter der britischen Region Ost-London. Ostmittelschweden einschließlich der Universitätsstadt Uppsala kam dank seiner hohen Dichte an Forschungszentren in Form der Uppsala Universität, der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften und der Mälardalen Universität in Västerås auf den 11. Platz.

Stockholm ist eine der Top-Ökosysteme in der Welt für Startup-Unternehmen mit einer guten Frühphasenfinanzierung. Der Bericht hebt aber auch hervor, dass Stockholms Wohnungsnot die größte Herausforderung darstellt. Stockholms florierende Wirtschaft könnte trotz der Wohnungsnot in Zukunft den Osten von London in den Schatten stellen. Die gebildete Bevölkerung ist eine Bereicherung - rund 38 Prozent der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter haben einen Hochschulabschluss (7,3 Prozent über dem europäischen Durchschnitt), kommentiert der Bericht über das Bildungsniveau Schwedens und fügte hinzu, dass die diversifizierte Wirtschaft der Region weniger anfällig für wirtschaftliche Schocks ist, weist aber auch darauf hin, dass wieder steigenden Immobilienpreise in Schweden eine potentielle Quelle für Instabilität sind.

10.12.2017

Abendliche Jogger laufen mit bewaffneten Polizisten

In Oskarshamn können Abendjogger jetzt zusammen mit bewaffneten Polizisten laufen, um sich sicherer zu fühlen. Die Polizei in Oskarshamn will damit Ruhe und Sicherheit für joggende Frauen schaffen, indem sie sie auf den Abendtouren begleiten. Schon im letzten Jahr gaben fast die Hälfte aller Schwedinnen an, sich in den Städten bei Dunkelheit sehr unsicher zu fühlen. Die Polizei hat sich für ihre abendlichen Laufrunden spezielle Weste anfertigen lassen, in der sie Waffen und Handschellen unterbringen können. Nun hat sich die Nachricht von den joggenden Polizisten im Ausland verbreitet und wird als abschreckendes Beispiel für die gescheitete Migrationspolitik benutzt.


Für deutsche Untertitel die Untertitelfunktion auf YouTube anklicken!

07.12.2017

Regierung verlegt zwei Behörden nach Nordschweden

Die schwedische Regierung will ihre Behörden weiter dezentralisieren und verlegt zwei Ämter von Stockholm nach Västernorrland. Bei der letzten Regierungssitzung wurde beschlossen, dass die neue Digitalisierungsbehörde in Sundsvall und das staatliche Servicecenter in Sollefteå (Västernorrland) angesiedelt werden. Die Behörde für die Digitalisierung des öffentlichen Sektors beginnt am 1. September 2018 mit 50-60 Mitarbeitern ihren Dienst in Sundsvall. Das staatliche Servicezentrum wurde damit beauftragt, etwa 20 Arbeitsplätze nach Sollefteå zu verlagern. Västernorrland erhält auch ein Servicebüro in Kramfors. Es ist eines der neuen, gemeinsamen Service-Center vom Steuer-, Renten- und Sozialversicherungsamt, die in Gebieten mit einem schwachen Arbeitsmarkt ihre Präsenz beginnen. Andere Servicebüros sollen in Jokkmokk, Malung, Sorsele, Vimmerby, Överkalix, Brandbergen in Haninge, Vivalla in Örebro und Malmö entstehen. Die Büros werden bis zum 30. Juni nächsten Jahres eröffnet. In den kommenden Monaten soll es noch mehr Umsiedlungsentscheidungen geben.

06.12.2017

Neuer Verkaufsrekord bei Volvo

Volvo ist auf dem besten Weg, in diesem Jahr einen weiteren Verkaufsrekord zu brechen. Der schwedische Autohersteller Volvo, der der chinesischen Gruppe Geely gehört, ist im vierten Jahr in Folge auf Rekordkurs, nachdem er heute seine Novemberzahlen veröffentlicht hatte. Volvo Cars verkaufte im November bei 51.738 Autos, was bedeutet, dass der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,1 Prozent wuchs. Bislang wurden in diesem Jahr insgesamt gut 513.000 Autos verkauft - ein Plus von 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die hohe Nachfrage in China ist ein wesentlicher Faktor für das Wachstum. Der Absatz von Volvo im chinesischen Markt stieg im November sogar um 24 Prozent. Der Umsatz in der Region Asien-Pazifik stieg im Jahresvergleich um 17,6 Prozent, in Amerika um 6,8 Prozent, was auf den XC90, den neuen XC60 und S90 zurückzuführen ist.

Die starke Nachfrage nach dem neuen XC60, der das meistverkaufte Modell im November war, wird weiterhin ein wichtiger Faktor des Unternehmenswachstums sein. Mit dem XC40, der im März 2018 auf den Markt kommt, hofft Volvo den Absatz demnächst auf rund 800.000 Autos steigern zu können.

04.12.2017

Große Wildschweinjagd in Linköping

WildschweinGestern wurde in Linköping eine große gemeinsame Jagd auf Wildschweine durchgeführt. Es waren rund 80 Jagdgruppen auf insgesamt rund 30.000 Hektar zur Jagd aufgerufen. Es gibt ungefähr 300 Jäger in der Gegend. Der Wildschweinstamm in der Gegend ist sehr stark und zählt etwa 500 Wildschweine im südlichen Gebiet von Linköping.

Die relativ milden Winter haben in den letzten zwei Jahren zu einem stärkeren Wachstums geführt. Die Tiere sind an vielen Verkehrsunfällen beteiligt. Der schwedische Jägerverband hat deshalb einen zusätzlichen Jagddruck auf die Wildtierbelastung unter anderem in Östergötland vorgeschlagen, um das Wachstum zu verlangsamen. 

Wildschweine sind sehr schnell und können bei Gefahr schnell über große Flächen in ein anderes Gebiet verschwinden. Daher musste die Jagd koordiniert werden. Der Jagdleiter schätzt dass etwa 100 Wildschweine während dieser koordinierten Jagd erlegt wurden, im Vergleich zu vielleicht 20 bei einem normalen Samstag.

03.12.2017 

Bogenjagd in Schweden

In einigen europäischen Ländern wie Frankreich, Dänemark, Belgien und Ungarn wird die Jagd mit Pfeil und Bogen als waidgerechte Jagdart akzeptiert und seit zahlreichen Jahren beachtlich genutzt. Nun kämpft der schwedische Jagdverband für eine Zulassung der Bogenjagd in Schweden. Nach offiziellen Schätzungen würden zur Zeit fast 3000 schwedische Jäger mit Pfeil und Bogen zur Jagd gehen. Für viele Jäger bedeutet die Jagd mit Pfeil und Bogen die reinste Form der Jagdausübung, bei der man den Tieren sehr nah kommt und hautnah erlebt.

01.12.2017 

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

Schweden-Highlights

Sitemap