Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Carl von Linné

Carl von LinnéSeine Sammelleidenschaft, seine Neugier und der offene Blick auf die ihn umgebene Welt bildeten die Grundlage eines Kennsystems, in das er alle Tiere, Pflanzen und auch Mineralien einsortierte. So entwarf er ein feingliedriges System von Nähe und Verwandtschaft unter den Lebewesen und versuchte, die überwältigende Vielfalt zu bändigen.

Die Hauptarbeit des berühmten Naturwissenschaftlers war das "Systema naturae" (System der Natur), wo er jede Pflanzen- und Tierart mit einem Doppelnamen bezeichnet (wie Vornamen und Nachnamen bei Menschen). Der erste Name gibt die Gattung an, der zweite die Art (z.B. Homo sapiens). Diese systematische Klassifizierung von Flora und Fauna zählt zu den bedeutendsten Leistungen seiner Zeit. Linné stirbt nach langer Krankheit am 10. Januar 1778 in Uppsala.

In seinen beiden Bänden "Species Plantarum" (für Pflanzen, 1753) und "Systema Naturae" (für Pflanzen, Tiere und Mineralien, 1758/1759) schuf Carl von Linné das Fundament für die moderne botanische und zoologische Nomenklatur. Bis heute wird diese Nomenklatur auf der ganzen Welt verwendet.

 

Weiterführender Link zu Carl von Linné

https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_von_Linne

 

 

Schwedische Persönlichkeiten

Sitemap