Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Stinttopf

Zutaten:

3 gekochte Kartoffeln

500 g Stinte

1 Tasse Sahne

3-4 EL Tomatensaft

4 Sardellen

Reibbrot

Butter

Zubereitung:

Die Kartoffeln schneidet man in Scheiben und legt damit den Boden einer gebutterten und gebröselten Backform aus. Den Kopf und Schwanz der Stinte entfernen. Die Gräten brauchen nicht entfernt zu werden, da sie ausgesprochen zart sind. Auf jeden Stint 1/2 Sardelle legen und fest zusammenrollen. Die Stintrollen aufrecht auf die Kartoffelschicht stellen und mit Butterflocken belegen. Die Backform in den Backofen geben und 10 Minuten bei 175 Grad backen. Den Tomatensaft und die Sahne hinzugeben und weitere 15 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist. Den Stinttopf heiß servieren.

Der Stint (Osmerus eperlanus) ist ein 15-20 cm kleinster, lachsartiger Schwarmfisch, der vorwiegend in den Flussmündungen und Küstengewässern von Ost- und Nordsee lebt. Eine im Süßwasser lebende Form, der Binnenstint, kommt in den großen Seen von Nordeuropa vor. Während der Laichzeit kann der Stint leicht mit Netzen gefangen werden. Im Herbst kommen die Stinte in die Häfen an der Nord- und Ostseeküste, wo sie mit einem Heringspaternoster geangelt werden. Fischkenner verspeisen den Stint ganz, einschließlich krosser Haut, Flossen und den zarten Gräten. In Schweden trinkt man mit geladenen Gästen dazu Aquavit.

Hauptgerichte | Fleischgerichte | Fischgerichte | Brot & Gebäck | Getränke | Beilagen

 

  

Einheiten

Sitemap