Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Aquavit

In Skandinavien ist Aquavit der meist getrunkene Hochprozentige. In Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland werden eigene Varianten des einzigartigen nordischen Feuerwassers destilliert. Aquavit kommt vom Lateinischen "Aqua vitae" und bedeutet Wasser des Lebens.

Historisch gesehen wurde Aquavit zunächst für medizinische Zwecke verwendet. Einige hatten sogar ihr eigenes geheimes Familienrezept. Es ist einer der Drinks, die eine Weile brauchen, bevor sie ihre Wirkung zeigen. Wie der Schnaps wird er mit einer Vielzahl von Kräutern und Gewürzen aromatisiert. Die Schweden benutzen dazu gerne Dill, Kreuzkümmel, Kümmel, Koriander und Nelken. Einer der Gründe, warum der Aquavit am besten zum Essen getrunken wird, liegt eben darin, dass er so viele Kräuter und Gewürze enthält. Man genießt ihn vorzugsweise beim Essen mit Brot, Käse und Bier.

Man kann wohl sagen, dass die Schweden schon immer eine besondere Schwäche für den Aquavit hatten. 1917 gab es im ganzen Land 175.000 registrierte Destillierapparate und das bei einer damaligen Bevölkerung von 2 Millionen. Auf 12 Leute kam ein Destillierapparat.

Herstellung:

Man beginnt mit reinem 96%igem extrafein filtriertem Gärungsalkohol. Dieser Alkohol wird mit Wasser auf einen Alkoholgehalt von 42 Vol. % verdünnt. Was dabei im Wesentlichen herauskommt, ist so eine Art Wodka – farblos, geruchlos und geschmacklos. Das ist der perfekte Ausgangspunkt, um Aquavit zu machen. Man fügt einige Gewürzkräuter hinzu. Dill, Kreuzkümmel, Kümmel, Orangenschalen und eine markenspezifische Gewürzmischung kommen in einen Teebeutel. Der Beutel kommt in den Wodka und muss 24 Stunden ziehen. Zum kommt noch ein Schuss Sherry hinzu, der dem Aquavit die Farbe gibt. Anschließend kommt der Aquavit für mindesten 6 Monate in Eichenfässer, um ihn noch milder zu machen und wird danach in Flaschen abgefüllt. Dieser edle Tropfen, sollte immer und zu jeder Zeit im Eisfach liegen.

In Schweden wird der Aquavit gerne beim traditionellen Krebsessen im August getrunken. Manche Schweden pflegen auch den Brauch, zu jeder Krebsschere einen Schnaps zu trinken. Nach etwa 10-15 Krebsen kann so eine ganze Menge Aquavit durch schwedische Kehlen fließen. Die beste Methode, Surströmming zu überstehen, ist ein ordentlicher Schluck Aquavit nach jedem Bissen.

Wenn du einmal bei einem schwedischen Abendessen eingeladen bist und Aquavit trinkst, dann bereite dich darauf vor, dass du einige Trinklieder singen musst. Bekannte Marken: Aalborg, Jubiläums Aquavit, Skåne Akvavit, Linie Aquavit.

Trinklied - Snapsvisa:

Helan går

Helan går, sjung hopp fallerallan lallan lej
Helan går, sjung hopp fallerallan lej
Och den som inte helan tar, han heller inte halvan får
Helan går! Sjung hopp fallerallan lej!

Hauptgerichte | Fleischgerichte | Fischgerichte | Brot & Gebäck | Getränke | Beilagen

 

  

 

Sitemap