Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Unterkunft

Wie man sich bettet …

Zu einer gelungenen Reise gehören immer auch passende und gute Übernachtungsmöglichkeiten. Und da gibt es in Schweden viele Alternativen, die alle eines gemeinsam haben: einen hohen Standard. Das fängt bei den Hotels an und hört bei den Campingplätzen auf. Natürlich ist Schweden kein billiges Reiseland, aber ‚preiswert’ im wahrsten Sinne des Wortes sind die Übernachtungsmöglichkeiten immer, zumal es im Sommer oft viele Vergünstigungen gibt. Das gilt vor allem für die komfortablen Hotels, für die es in der Sommersaison oft erstaunliche Ermäßigungsangebote gibt. Bei einer Rundreise durch Schweden bietet sich die Verwendung von Hotelschecks an, die von einigen Hotelketten angeboten werden. Ein schickes gemütliches Zimmer und ein reichhaltiges skandinavisches Frühstücksbuffet in einem Stadt- oder Hochgebirgshotel gehören bestimmt zu den bleibenden Erinnerungen einer Schwedenreise.

Preiswerter übernachtet man mit Bed & Breakfast. Man findet B&B meist per Zufall, wenn man ein kleines Schild "Rum" an der Straße sieht (was "Zimmer" heißt!).

Bo på LantgårdUrlaub auf dem Bauerhof (Bo på Lantgård) ist eine gute Möglichkeit für Familien mit Kindern auf einem der 400 schwedischen Bauerhöfe zu wohnen. Auf vielen Höfen werden Aktivitäten mit Tieren angeboten. Die Nähe zu den Tieren und die Arbeit auf dem Hof lässt den Urlaub für Kinder zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Eine ganz andere Wohnmöglichkeit bieten die zahlreichen Ferienhäuser und Hütten (Stuga, Stugor), die überall dort zu finden sind, wo Schweden am schönsten ist. Da sich die Häuser fast alle in Privatbesitz befinden, sind sie nach dem individuellen Geschmack des Besitzers eingerichtet. Als Ausgangspunkt für die atemberaubende Natur Schwedens eignet sich auch sehr gut eine eigene Ferienwohnung.

Eine andere preiswerte Übernachtungsmöglichkeit sind natürlich die 500 schwedischen Jugendherbergen (Vandrarhem). Hier ist der Begriff irreführend, denn es müsste eigentlich Familienherberge heißen, denn hier sind Menschen aller Alterklassen wärmstens willkommen. Gemütliche Doppelzimmer sowie Zimmer für 4 oder 6 Personen sind vor allem für Familien mit Kindern eine ausgezeichnete Übernachtungsalternative. Die komplett eingerichtete Küche steht allen Selbstverpflegern zur Verfügung. Die meisten Jugendherbergen haben nur im Sommer geöffnet, eine Vorbuchung wird empfohlen!

Rauschende Wasserfälle, tiefblaue Gewässer oder stille Wälder sind natürlich der ideale Hintergrund für die 600 schwedischen Campingplätze. Viele von ihnen sind ganzjährig geöffnet und mit guten Kochküchen ausgestattet. In der Regel erfolgt der Stromanschluss über eine mit 10 Ampere abgesicherte Schukosteckdose, CEE-Steckverbindungen sind selten. Für die skandinavischen Gasflaschen ist ein Adapter notwendig. Schwedische, norwegische und finnische Gasflaschen sind systemgleich. Auf den meisten schwedischen Campingplätzen braucht man eine "Camping Key Europe" (Campingkarte), die 140,- SEK/Jahr kostet. Man kann sie auf dem ersten skandinavischen Campingplatz, wo man übernachtet, erwerben. Einige Plätze akzeptieren auch die Camping Card International (CCI). In der Hauptsaison arbeiten am Empfang auch häufig Schüler oder Studenten mit Deutschkenntnissen. Die Anzahl der Campingplätze mit WLAN ist in den letzten beiden Jahren stark angestiegen.

Campingplatz Munkeberg

 

Sitemap