Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Ölandgans - Ölandgås

Ölands ganz eigene Gänseart kann man als eigenwillig, listig und häuslich bezeichnen. Die kleine, zahme Gans mit ihrem weiß-grau gemustertes Federkleid ist eines der ältesten Haustiere Schwedens. Einst traf man sie auf nahezu jedem Hof der Insel Öland an. Die pflegeleichten, umgänglichen Gänse sind wachsame Tiere mit gutem Gehör, die darum auch gerne als Wächter auf den Bauernhöfen genutzt wurden. Strandwiesen und der Boden des öländischen Alvarets bieten die ideale Weidefläche. Früher ließ man die Gänse am Morgen vom Hof, woraufhin sie zu den Weidegründen vor dem Dorf flogen. Hier sammelten sie sich alle und flogen abends in ihren jeweiligen Hof zurück. Sie hingen so sehr an ihrer Scholle, dass Gänse, die lebend in ein Nachbardorf verkauft wurden, fast immer schnurstracks zu ihrem alten Hof zurückgeflogen sein sollen. Die Ölandgans ist heute vom Aussterben bedroht. Es leben davon nur noch etwa hundert reinrassige Tiere.

Zur Erhaltung alter, gefährdeter Nutztierrassen wird die Ölandgans in den Tierparks Hunnebostrand (The Nordic Ark) und Kolmården (Tierpark) gezüchtet.

Blässgans

Blässgänse auf dem Weg zu Ihren Brutgebieten

22

Die schwedische Tierwelt  |  In Schweden lebende Vögel  |  Saatgänse

 

 

Sitemap