Deutsch Schwedisch

Schwedische Vor- und Nachnamen

 

Mädchennamen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Å

Jungennamen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Å

Nachnamen

 

In der Wikingerzeit hat man die Kinder in Schweden oft nach deren Göttern benannt. Beliebte Vornamen waren damals Gudrun, Sten, Tor oder Ulf. Doch die Kirche war damals strikt gegen Götternamen und so bekamen die schwedischen Kinder im Laufe der Zeit immer häufiger christliche Namen wie Johannes, Peter, Marta oder Maria.

Seit 2009 ist es in Schweden erlaubt, dass man schwedischen Jungen einen Mädchennamen als Zweitnamen und schwedischen Mädchen einen Jungennamen als Zweitnamen geben darf.

Vornamen aus Schweden sind wie geschaffen für Eltern, die mit einem besonderen, aber nicht zu exotischen Namen die Individualität ihres Kindes unterstreichen möchten. Zur besseren Übersicht sind die schwedischen Vornamen alphabetisch nach Mädchennamen und Jungennamen gegliedert. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Die beliebtesten Namen für Neugeborene in Schweden waren 2008 Maja, Emma und Julia bei den Mädchen sowie Lucas, Oskar und William bei den Jungen.

In Schweden feiert man heute folgenden Namenstag:

Vornamen der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2006

Anders, Andreas, Christian, Daniel, Erik, Fredrik, Henrik, Johan, John, Karl, Kim, Marcus, Markus, Mattias, Mikael, Niclas, Olof, Petter, Rami, Teddy, Tobias, Zlatan

Vornamen des schwedischen Skiteams bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2007

André, Anja, Anna, Hans, Jens, Maria, Markus, Nike, Patrik, Therese

Vornamen des schwedischen Eishockeyteams bei der Weltmeisterschaft 2007

Alexander, Anton, Daniel, Dick, Fredrik, Johan, Jonathan, Jorgen, Kenny, Martin, Nicklas, Patric, Per, Rickard, Tobias, Tony

Fruntimmerveckan

Fruntimmerveckan auch flickveckan genannt sind die sechs Tage in Schweden zwischen dem 19. und 24. Juli, an denen die Tage nur Frauennamen haben (Sara, Margareta, Johanna, Magdalena, Emma und Kristina).

Quellen:

Sveriges Dödbok 1947-2006, Sveriges Släktforskarförbund, ISBN: 91-87676-48-6
Svenska Män och Kvinnor. Biografisk Uppslagsbok, 1942-1955 Stockholm, Bonnier.
Statistiska Centralbyrån, das statistische Zentralamt von Schweden, http://www.scb.se

Beliebte schwedische Mädchennamen | Beliebte schwedische Jungennamen | Nordische Namenstage

Schwedische NachnamenNorwegische Vornamen | Dänische Vornamen | Samische Namen

 

 

Sitemap Vornamen

Sitemap

Geburtstagskalender