Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Wikingersiedlung Birka und Hovgården

BirkaBirka und Hovgården waren die Handelsplätze der Wikinger, Stadt und Königssitz, gelegen auf den Inseln Björkö und Adelsö im Mälarsee. Birka war ein brodelndes Zentrum für den Handel der Svear mit anderen Völkern. Im Museum von Birka gibt es ein detailliertes Modell über die Stadt, wie sie wahrscheinlich einmal ausgesehen haben könnte. Das Birka-Hovgårdengebiet ist ein gut erhaltenes Beispiel für das Handelsnetz der Wikinger in den 200 Jahren, in denen sie wirtschaftlich und politisch in Europa expandierten. Birka ist einer der vollständigsten und am wenigsten berührten Wikingerhandelsplätze aus den Jahren 700-900. Birka und Hovgården wurden im Jahr 1993 in die Welterbeliste aufgenommen.

Begründung des Welterbekomitees:
Das Gebiet, das Birka und Hovgården umfasst, ist ein ganz besonders gut erhaltenes Beispiel für die weit reichenden Handelsverbindungen, die die Wikinger im Laufe von zwei Jahrhunderten etabliert hatten und zeugt von einer bemerkenswerten wirtschaftlichen und politischen Expansion. Birka ist ein einmaliges, komplettes und unzerstörtes Beispiel einer Handelsstadt der Wikinger aus der Zeit um 700-900 n. Chr.

Schwedisches Weltkulturerbe

 

 

 

Sitemap