Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Zeichensetzung im Schwedischen

Im Schwedischen wird das Kommazeichen nur selten angewendet. Lange, verschachtelte Sätze sind eher die Ausnahme.  Es gibt folgende Abweichungen zu den deutschen Regeln:

  • Das Komma fehlt vor einem Nebensatz oder einem Infinitiv, der von einer Präposition regiert wird.
    Vi ber Er meddela om Ni godkänner detta (Seien Sie bitte so freundlich, uns Ihr Einverständnis mitzuteilen)
    Vi längtar efter att få komma hem (Wir sehnen uns danach, nach Hause zu kommen)

  • Das Komma fällt fort vor einem Infinitiv, der durch för att, utan att oder efter att eingeleitet wird.
    Programmet används för att analysera ...  (Das Programm wird verwendet, um ...zu analysieren)
    Han gick utan säga adjö. (Er ging, ohne auf Wiedersehen zu sagen.)

  • Der Doppelpunkt wird nur bei Aufzählungen verwendet.

  • Das Semikolon sollte nur in Fällen eingesetzt werden, wo zwei unabhängige Sätze miteinander verbunden werden sollen. Der Strichpunkt wird in Fachtexten nicht angewendet.

Leerzeichen:

Man schreibt keine Leerzeichen zwischen Klammern oder Anführungszeichen

Beispiel:

Månadernas namn (januari, februari, osv.)

Den som är betalningsskyldig kallas "gäldenär"

Temperatur in Grad Celsius schreibt man mit Leerzeichen zwischen der Zahl und °C (20 °C)
Auch zwischen Ziffern und dem Prozentzeichen gehört ein Leerzeichen (100 %)
Zwischen Ziffern und dem Winkelmaß ° (Grad) schreibt man kein Leerzeichen (21°34'12'')

Schwedisch lernen | Groß- / Kleinschreibung | Buchstabieren | Datum & Uhrzeit | Zahlen & Ziffern

 

Sitemap